Lade Login-Box.

GRIPPEWELLEN

Grippe bei älteren Menschen

15.03.2019

Gesundheit

Senken schwere Grippewellen die Lebenserwartung?

Menschen in Deutschland werden immer älter. Denn die Lebenserwartung hat seit dem zweiten Weltkrieg stetig zugenommen. Allerdings gibt es auch Abweichungen bei dieser Entwicklung. Besteht hier ein Zus... » mehr

15.03.2019

Schlaglichter

Grippewellen beeinflussen Entwicklung der Lebenserwartung

Die schweren Grippewellen der vergangenen Jahre könnten die Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland negativ beeinflusst haben. Das vermuten Forscher des Berliner Robert Koch-Instituts mit Blick... » mehr

28.02.2019

Schlaglichter

Grippewelle noch nicht vorbei

Trotz frühlingshafter Temperaturen ebbt die Zahl der Grippepatienten noch nicht ab. In der dritten Februarwoche wurden rund 23 900 bestätigte Krankheitsfälle an das Robert-Koch Institut gemeldet, teil... » mehr

Grippe

28.02.2019

Brennpunkte

Grippewelle noch nicht vorbei

Trotz frühlingshafter Temperaturen ebbt die Zahl der Grippepatienten noch nicht ab. In der dritten Februarwoche wurden rund 23.900 bestätigte Krankheitsfälle an das Robert-Koch Institut gemeldet, teil... » mehr

Wenn zu wenig Personal vorhanden ist und gleichzeitig die Zahl der Patienten steigt, bringt das nicht nur die Krankenhäuser, sondern auch den Rettungsdienst an seine Grenzen. Fachleute warnen vor einer besorgniserregenden Entwicklung, die viele Ursachen hat. Foto: phokrates - stock.adobe.com

05.02.2019

Oberfranken

Notfallmedizin in Not

Personalmangel, Kostendruck und "Bedienungsmentalität" bei Patienten machen Kliniken Sorgen. Immer öfter sind Teilbereiche nicht dienstbereit. Lösungen müssen her. » mehr

28.01.2019

Deutschland & Welt

DAK: Weniger Fehltage wegen psychischer Erkrankungen

Die Zahl der Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen ist nach Angaben der DAK-Gesundheit erstmals seit 2006 gesunken. Die erwerbstätigen Versicherten der Krankenkasse hätten im vergangenen Jahr deu... » mehr

Grippe-Patientin im Bett

24.01.2019

dpa

Die Grippewelle ist da: Die wichtigsten Tipps im Überblick

Die Grippe ist alles andere als eine harmlose Krankheit - das zeigen allein die dramatischen Zahlen aus der vergangenen Influenza-Saison in Deutschland. Nun kommt die nächste Grippewelle. Wie schützt ... » mehr

Grippe

24.01.2019

Deutschland & Welt

Krank und schlapp: Grippewelle macht sich breit

Durch Deutschland rollt die Grippewelle. In der dritten Januarwoche wurden rund 2200 bestätigte Krankheitsfälle an das Robert-Koch-Institut gemeldet, teilte die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) mit... » mehr

17.01.2019

Deutschland & Welt

Start der Grippewelle steht bevor

Experten rechnen mit dem baldigen Beginn einer Grippewelle in Deutschland. In der zweiten Januarwoche seien bislang rund 1260 bestätigte Grippefälle an das Robert-Koch-Institut gemeldet worden, teilte... » mehr

Ein Mann hustet

15.01.2019

dpa

Tief Luft holen gegen Atemwegsinfekte

Im Winter wird das Immunsystem besonders beansprucht: grassierende Erkältungen oder Grippewellen fordern die körpereigenen Abwehrkräfte. Umso wichtiger ist eine gut funktionierende Lunge. Denn auch si... » mehr

Grippeimpfung

10.01.2019

dpa

Bereits über 2000 Grippe-Fälle in Deutschland

Auch der Import von Grippe-Impfstoffen konnte die Engpässe nicht überall beheben. Dennoch gibt es in vielen Regionen noch Impfstoff für diejenigen, die sich jetzt noch schützen möchten. » mehr

Grippeschutzimpfung

22.11.2018

Gesundheit

Die wichtigsten Fakten zur Grippe-Impfung

Gegen Grippe geimpft - und trotzdem läuft die Nase? Warum das eine nichts mit dem anderen zu tun hat, und wieso Experten die Impfung als wichtig erachten: ein Faktencheck. » mehr

Apotheke

07.11.2018

Oberfranken

Den Apotheken in der Region geht der Grippe-Impfstoff aus

Wer noch nicht geimpft ist, hat zumeist schlechte Aussichten. Eine Nachproduktion des Medikamentes ist technisch unmöglich. » mehr

07.11.2018

Oberfranken

Den Apotheken in der Region geht der Grippe-Impfstoff aus

Wer noch nicht geimpft ist, hat zumeist schlechte Aussichten. Eine Nachproduktion des Medikamentes ist technisch unmöglich. » mehr

Dr. Camelia Sancu legt bei der kostenlosen Impf-Aktion für die Beschäftigten am Klinikum Kulmbach bei Landrat Klaus Peter Söllner Hand an: Der Vierfachschutz gegen Grippe ist jetzt für alle kostenlos erhältlich. Foto von links: Klinikums-Geschäftsführerin Brigitte Angermann, Dr. Camelia Sancu , Landrat Klaus Peter Söllner und Dr. Thomas Banse.	Foto: Melitta Burger

17.10.2018

Region

Vierfach gegen die Grippe

Nach der heftigen Grippewelle im vergangenen Winter soll heuer alles besser werden. Auch in Kulmbach steht ein neuer Impfstoff bereit. » mehr

Gerade Kinder sind "heiße Kandidaten" für eine Grippe-Impfung, sagt Dr. Gerhard Fleißner. In Kindergärten und Schulen verbreiten sich Krankheitserreger rasend schnell.	Foto: Florian Miedl

10.10.2018

Fichtelgebirge

Die Grippewelle rollt im Fichtelgebirge an

Wer sich schützen will, kann sich gegen Influenza impfen lassen. Aber auch andere Mittel können vorbeugen. Eine Garantie, nicht zu erkranken, gibt es nicht. » mehr

Richtig elend fühlt sich ein Mensch mit Grippe. Eine Impfung soll das verhindern.	Foto: Maurizio Gambarini/dpa

09.10.2018

Region

Impfschutz ist für alle da

Die Grippewelle im vergangenen Winter war heftig. Deshalb gilt ab sofort eine neue Regelung: Die Krankenkassen zahlen nun auch die Vierfachimpfung. » mehr

Grippe-Patient

12.09.2018

Gesundheit

Grippewellen können gefährlich werden

Ein kleiner Piks und die Welt ist in Ordnung? Bei Grippe ist das nicht ganz so einfach. Zwar wäre schon viel geholfen, wenn sich mehr Menschen in Deutschland gegen Influenza impfen ließen. Doch die Vi... » mehr

Blutspende

12.07.2018

Gesundheit

Kann Geld zur Blutspende bewegen?

Nur etwa drei Prozent der Menschen in Deutschland spenden Blut, viele von ihnen unentgeltlich. Dabei könnten es deutlich mehr sein. Wäre eine angemessene finanzielle Entschädigung die Lösung? Aus Sich... » mehr

22.03.2018

Region

Grippe erreicht ihren Höhepunkt

Die Zahl der neuen Fälle erreicht einen Rekordwert. Ein Mensch in Stadt und Landkreis Hof starb bisher an der Viruserkrankung. » mehr

21.03.2018

Region

Grippe fordert fünf Todesopfer

Wie es scheint, hat die Influenza ihren Zenit jetzt erreicht. Seit einigen Tagen geht die Zahl der Erkrankten zurück. Vorbei ist die Welle aber noch nicht. » mehr

Blutspender

13.03.2018

dpa

Einbruch bei Blutspenden durch Grippewelle

Wer krank ist, kann kein Blut spenden. Die Grippewelle macht den Spendediensten aktuell besonders zu schaffen. » mehr

Schnupfen

06.03.2018

Region

Grippewelle hält weiter an

Büros sind wie leergefegt, die Wartezimmer dafür um so voller: Die Grippewelle hält den Landkreis und die Stadt Hof weiter in Atem. » mehr

Eine Influenza kann unter Umständen gefährlich werden. Experten raten deshalb bei Erkrankung zu Bettruhe. Foto: Patrick Daxenbichler/Adobe Stock

02.03.2018

Umfrage

Grippewelle sorgt für volle Wartezimmer

Rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts wegen einer akuten Atemwegserkrankung in der vergangenen Woche eine Haus- oder Kinderarztpraxis aufgesucht. » mehr

01.03.2018

FP-Sport

Grippewelle zur Unzeit

Es ist der größte Triumph des Vereins in der Halle: Die U 17 der SpVgg Bayern Hof tritt am Sonntag bei der süddeutschen Meisterschaft an. Doch die Gesundheit bremst die Hofer. » mehr

Grippeimpfung

28.02.2018

dpa

Bessere Grippe-Impfung per Eilverfahren gefordert

Die Grippe überzieht Deutschland. Nun gibt es Streit um den im Januar empfohlenen Vierfach-Impfstoff. Kritiker fordern eine Einführung im Eilverfahren. » mehr

Schnupfen, Halsschmerzen und Fieber: Die Influenza verursacht bei Betroffenen ein schweres Krankheitsgefühl. Allein in der vergangenen Woche gab es 127 neue Fälle in Stadt und Landkreis Hof. Symbolfoto: Maurizio Gambarini/dpa

23.02.2018

Region

Grippewelle erreicht neuen Höhepunkt

Immer mehr Menschen im Landkreis Hof erkranken an der Influenza. Besonders weit verbreitet ist der Typus B. Ärzte raten auch jetzt noch zu einer Impfung. » mehr

Viele, die sich gegen Grippe haben impfen lassen, erwischt es in diesem Winter trotzdem. Die besonders grassierenden B-Viren vom Typ Yamagata sind im üblichen Dreifachschutz nicht enthalten gewesen. Symbolbild: Maurizio Gambarini, dpa

22.02.2018

Fichtelgebirge

Grippewelle erreicht Region

Immer mehr Menschen erkranken dieses Jahr an Typ B. Dagegen wirkt die Impfung jedoch nur selten. Die Influenza breitet sich rasant aus. » mehr

Grippe-Patientin

22.02.2018

dpa

Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert

In Bayern hat eine Kirchengemeinde sogar das Weihwasserbecken geleert, um Ansteckungen mit Grippeviren zu vermeiden. Nützen dürfte das nicht viel. Die Influenza hat Hochsaison. » mehr

Wer an Influenza leidet, ist in der Regel am besten in seinem eigenen Bett aufgehoben. Ärztliche Hilfe sollte man bei einer echten Grippe in jedem Fall in Anspruch nehmen, rät Dr. Camelia Sancu vom Kulmbacher Gesundheitsamt. Foto: Maurizio Gambarini/dpa

14.02.2018

Region

Grippewelle erfasst Kulmbach

Die Zahl der Influenza- Fälle steigt. Allein während der vergangenen zwei Tage sind 70 Patienten gemeldet worden. Die Impfung schützt ausgerechnet gegen den Top-Erreger nicht. » mehr

Für einen Grippekranken gibt es grundsätzlich nur einen geeigneten Aufenthaltsort: das Bett.	Foto: Maurizio Gambarini/dpa

10.01.2018

Region

Viren im Anmarsch

Feuchte Luft und Plus- Grade: Bei diesem Wetter ist die Gefahr, an einer Grippe zu erkranken, besonders hoch. Wie man sich schützt, verraten Gesundheits-Experten. » mehr

Um Stundenausfälle zu vermeiden, loten Schulleiter im Landkreis Wunsiedel alle Möglichkeiten aus - angefangen von einer Zusammenlegung einzelner Klassen bis hin zur Einstellung von Ersatz-Lehrkräften. Foto: pr

29.03.2017

Fichtelgebirge

Studenten spielen Task-Force

Der Lehrerverband beklagt massive Unterrichtsausfälle und fordert mehr Personal. Das Schulamt Wunsiedel nennt Engpässe "punktuell" - derzeit gebe es genug Lehrkräfte für alle Klassen. » mehr

09.03.2017

Familie

Manchmal ist es gut, wenn einfach nichts passiert.

Unsere Autorin freut sich, wenn es mal alltäglich zugeht. Und das will sie aufschreiben. » mehr

Anna Mages	Archivfoto: Peter Perzl

10.02.2017

FP-Sport

Schwere Zeiten für die HSG

Bei den Handball-Damen und Herren aus Wunsiedel und Marktredwitz schlägt vor wichtigen Auswärtsspielen die Grippewelle zu. Anne Mages kehrt aus Milbertshofen zurück. » mehr

Gesundheit! Erheblich mehr Patienten als in den vergangenen Jahren leiden im Landkreis Wunsiedel unter Erkrankungen der Atemwege.

10.02.2017

Fichtelgebirge

Die Grippewelle erfasst das Fichtelgebirge

Taschentücher haben Konjunktur: In diesem Winter greift die Influenza besonders früh und besonders stark um sich. » mehr

Grippe-Patient

09.02.2017

dpa

Eine starke Grippewelle rollt durch Deutschland

Krank von jetzt auf gleich: Die echte Grippe kommt in der Regel aus heiterem Himmel. Das müssen gerade viele Menschen in Deutschland erleben. Drohen noch mehr Fälle durch Karneval? » mehr

Grippewelle in Deutschland

08.02.2017

Leseranwalt

Die Sache mit dem Grippeschutz

Die Grippewelle hat Bayern fest im Griff. In Mittelfranken mehren sich die Fälle, und ein Überschwappen nach Oberfranken wird von Experten erwartet. » mehr

Jetzt ist sie endgültig da, die Erkältungszeit. Aber auch wenn viele gerade im Bett liegen, kann von einer Epidemie noch längst keine Rede sein.

26.01.2017

Region

85 Schüler bleiben wegen Erkältung daheim

Raue Kehlen, Husten und Schnupfen: Jetzt hat die Erkältungszeit die Region fest im Griff. » mehr

Typische Grippe-Symptome: Von einer Minute auf die andere treten Kopf- und Gliederschmerzen auf, Patienten fühlen sich schwach und haben Fieber.

23.01.2017

Region

Grippewelle erreicht den Raum Hof

In Bayern steigt die Zahl der Grippe-Patienten. Seit Silvester haben die Ärzte auch in der Region alle Hände voll zu tun. Aber: In den Kliniken liegen nur wenige Erkrankte. » mehr

Grippeschutzimpfung

19.01.2017

dpa

Starke Grippewelle: Dringender Appell zur Schutzimpfung

In Europa breitet sich die Grippe immer mehr aus. Vor allem für ältere Menschen kann die Infektion tötlich sein. Doch zum Impfen ist es noch nicht zu spät, raten Experten. » mehr

Grippewelle in Deutschland

06.01.2017

Gesundheit

Grippewelle rollt - drohen auch mehr Erkältungen?

Mit Sturmtief «Axel» scheint die Kälte dieser Tage förmlich in die Knochen zu kriechen. Manche niesen schon. Muss man eher eine Erkältung oder gar Grippe fürchten, wenn man durchgefroren ist? » mehr

Der Krankenstand der Beschäftigten im Landkreis Wunsiedel ist gestiegen.

23.04.2016

Fichtelgebirge

Fichtelgebirgler kränker als die übrigen Bayern

Die Grippewelle hat in der Region stark zugeschlagen. Vor allem Muskel- und Skeletterkrankungen verursachen viele Fehltage. » mehr

3 Fragen an

13.04.2016

Region

"Die Grippe liegt in den letzten Zuckungen"

Noch ist die Grippewelle nicht verebbt. Das zeigen die bayerischen und lokalen Meldedaten. Für Dr. Thomas Schörner, den leitenden Medizinaldirektor vom Fachbereich Gesundheitswesen im Landratsamt Hof,... » mehr

Händewaschen ist der Top-Tipp.

01.02.2016

Region

Die Grippewelle rollt an

Influenzaviren breiten sich derzeit auch in der Region aus. Wer die Gefahr einer Ansteckung minimieren will, sollte gründlich die Hände waschen, rät Amtsärztin Camelia Sancu. » mehr

Psychische Erkrankungen sind bayernweit zwar auf dem Vormarsch, in der Stadt Hof und den Landkreisen Hof und Wunsiedel aber nicht. Hier führen die Muskel-Skelett-Erkrankungen noch die Spitze der Krankenstandsstatistik an.	Quelle: AU-Daten der DAK-Gesundheit 2014

28.07.2015

Region

Hofer Arbeitnehmer fallen seltener aus

Der Krankenstand in der Region sinkt im Jahr 2014 auf ein Tief - und liegt damit deutlich unter dem Bundesschnitt. Nur eine Krankheitsart tritt häufiger auf als im Vorjahr. » mehr

In welches Haus des Klinikums Fichtelgebirge jemand verlegt wird, richtet sich nach medizinischen Gesichtspunkten, sagt Klinik-Leiter Martin Schmid. Auf dem Bild ist das Haus Marktredwitz zu sehen. 	Foto: Florian Miedl

01.04.2015

Region

Verlagerungen sind gang und gäbe

Immer wieder vermuten Patienten aus Marktredwitz und Umgebung, dass sie nur deshalb ins Klinikum Selb verlegt werden, damit das Haus am Leben erhalten bleibt. "Das stimmt so nicht", sagt Klinikumleite... » mehr

Der demografische Wandel im Landkreis Wunsiedel hinterlässt auch beim Blutspenden seine Spuren. Im Jahr 2014 gab es 600 Blutspenden weniger als noch vor fünf Jahren.

04.03.2015

Region

BRK ruft Senioren auf, Blut zu spenden

Freiwillige, die sich anzapfen lassen, werden im Landkreis Wunsiedel rar. Die Grippewelle verschärft die Situation zusätzlich. Damit der Vorrat an Blutkonserven nicht weiter sinkt, greift das Rote Kre... » mehr

Ob fiebrige Erkältung oder richtige Influenza: Am besten hilft Bettruhe, um wieder gesund zu werden.

04.03.2015

Region

Grippewelle ebbt ab

Bayern erlebt derzeit die stärkste Grippewelle seit fünf Jahren. Die Krankenhäuser und Praxen niedergelassener Ärzte haben in Oberfranken und im Raum Hof alle Hände voll zu tun, das Gesundheitsamt mel... » mehr

01.03.2015

Oberfranken

Grippewelle überrollt Bayern - 2300 Kranke in einer Woche

Seit Jahresanfang ist die Influenza-Grippe bei mehr als 7500 Menschen nachgewiesen. Die Dunkelziffer ist allerdings sehr hoch. » mehr

Bettruhe, viel Trinken, Vitamin C und Medikamente - so kurieren die meisten Menschen eine Grippe aus.

23.02.2015

Oberfranken

Grippe wütet in Franken

Bayern meldet seit Jahresbeginn bereits 5000 Erkrankungen. Schwerpunkt ist die Oberpfalz. Notaufnahmen sind oft überlastet. » mehr

Seit Jahresanfang haben die bayerischen Gesundheitsbehörden 2709 Influenza-Erkrankungen registriert - 2214 mehr als vor einem Jahr.

16.02.2015

Oberfranken

Grippewelle sucht Bayern heim

Das tückische Virus wütet in Ostbayern, auch der Raum Hof ist betroffen. Die Zahl der Erkrankten steigt von Woche zu Woche. Ärzte hoffen jetzt auf Entspannung in den Faschingsferien. » mehr

Bei vielen Einsätzen der Integrierten Leitstellen in Oberfranken ist es in diesen Tagen problematisch, überhaupt noch ein aufnahmefähiges Krankenhaus zu finden.

13.02.2015

Oberfranken

Wohin nur mit den vielen Patienten?

Weil viele Krankenhäuser überlastet sind, wissen die Leitstellen oftmals nicht, wohin sie Krankentransporte noch schicken sollen. Dabei ist die Grippewelle in der Region noch gar nicht angekommen. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".