Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

FP

De Maizière: „Das Ausmaß der Gefahr kann ich nicht kommentieren“

Vom Fußball-Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande sollte ein Signal gegen Terrorismus und für Freiheit ausgehen. Doch dann wurde die Partie in Hannover anderthalb Stunden vor Anpfiff abgesagt - wegen einer konkreten Gefahr.



Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ

Das Fußball-Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande in Hannover ist überraschend abgesagt worden. Die Fans wurden am Dienstagabend anderthalb Stunden vor Spielbeginn von der Polizei aufgefordert, sich «zügig und ohne Panik nach Hause zu begeben». Grund war laut Polizei eine konkrete Gefährdungslage. Auch eine Lichterkette in Gedenken an die Opfer des Terrors von Paris in der Nähe des Stadions in Hannover wurde aufgelöst.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) begründete die Absage mit dem Schutz der Bevölkerung. Hinweise auf eine Gefährdung des Spiels hätten sich im Laufe des frühen Abends so verdichtet, dass er die Absage empfohlen habe, sagte er am Dienstagabend nach Gesprächen im Lagenzentrum des niedersächsischen Innenministeriums. «In einer solchen schwierigen Lage hat im Zweifel der Schutz der Menschen Vorrang», sagte der CDU-Politiker, ohne Details zu den Hinweisen und deren Quellen zu nennen. Das könnte Rückschlüsse zulassen und das Handeln der Sicherheitsbehörden in der Zukunft erschweren, erklärte er.
Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) sagte am Abend, bislang sei kein Sprengstoff gefunden worden. Auch Festnahmen habe es noch nicht gegeben. Nach Angaben des Landesinnenministers wurde die Polizeipräsenz in Hannover erhöht, auch um der Bevölkerung zu signalisieren, dass Sicherheit gewährleistet werde, soweit dies «in diesen Tagen» möglich sei.

Der Delegationsleiter der Nationalmannschaft, Reinhard Rauball, sagte, es sei ein trauriger Tag für den deutschen und niederländischen Fußball. Die Absage sei schade für viele Fußballfans. Der Schutz von Menschen habe aber höchste Priorität.
Auch der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Roger Lewentz (SPD), bezeichnete die Absage des Fußballspiels als richtig. «Unser Staat hat die Verantwortung für seine Bürgerinnen und Bürger und muss gerade nach den entsetzlichen Anschläge von Paris am Freitag extrem sensibel und wachsam sein», sagte der rheinland-pfälzische Innenminister.

Wegen der Anschlagsserie von Freitagabend mit mehr als 130 Toten, während der die deutsche Mannschaft in Paris gegen Frankreich spielte, war erst am Sonntag entschieden worden, die Partie in Hannover als Zeichen für Freiheit und gegen Terrorismus stattfinden zu lassen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und weitere Mitglieder der Bundesregierung hatten ihren Besuch angekündigt.
Nach Augenzeugenberichten verlief die Räumung des Stadions ruhig und ohne Zwischenfälle. Die Kanzlerin trat nach Informationen der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» noch vom Flughafen Hannover-Langenhagen aus den Rückweg nach Berlin an. Der Bus der deutschen Mannschaft wurde auf dem Weg ins Stadion umgeleitet. Pressesprecher Jens Grittner twitterte, das Team sei an einem sicheren Ort: «Mehr können wir derzeit nicht sagen.
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2015
22:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anschlagsserien Anschläge von Paris Boris Pistorius Bundesinnenminister Thomas de Maizière Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU Fußball-Länderspiele Gefahren Innenminister Polizei Reinhard Rauball Roger Lewentz SPD Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
AfD

16.06.2019

Ziemiak schließt Kooperation von CDU und AfD aus

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat Kooperationen von CDU und AfD eine klare Absage erteilt. «Wir in der CDU unterscheiden zwischen konservativ & reaktionär, wir unterscheiden zwischen berechtigten Anliegen der Bürger u... » mehr

Mobile Radaranlage

14.06.2016

Niedersachsens Innenminister will 1000 Euro Strafe für Raser

Extreme Raser und andere Verkehrssünder sollten nach dem Willen von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) künftig deutlich kräftiger als bisher zur Kasse gebeten werden. » mehr

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder

12.11.2018

Neues Regierungsteam mit überraschenden Wendungen

Mancher Minister blickt ungläubig auf die Liste von Söders neuem Kabinett. Denn einige altgediente Christsoziale stehen wider Erwarten nicht darauf. » mehr

Polizisten patrouilieren auf Weihnachtsmarkt

21.12.2016

Weihnachtsmärkte erhöhen Sicherheitsvorkehrungen

Der Schock nach dem Anschlag in Berlin ist groß. Auf den Weihnachtsmärkten in Deutschland sollen nun mehr Polizisten Streife gehen und den Menschen ein Gefühl von Sicherheit geben. In einigen Städten gibt es sogar noch w... » mehr

Krankenkassenkarten

12.07.2017

Mehrheit für Bürgerversicherung - Streit über starkes Kostenplus

Die Gesundheitskosten dürften weiter stark steigen - doch wer soll das bezahlen? Zwei Monate vor der Wahl streiten CDU und SPD über die Milliarden für die Krankenkassen. Die Kassen warnen vor Willkür. » mehr

Rund 150 Schüler haben am Freitag in Wunsiedel für einen besseren Klimaschutz demonstriert. Fotos: Florian Miedl

05.04.2019

Aktion soll Händler zum Handeln zwingen

Etwa 150 Kinder und Jugendliche bekunden am Marktplatz eindrücklich ihr Meinung. Dabei fordern sie ein radikales Umdenken. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Hof unter Brücke stecken Hof

Lkw bleibt in Hof unter Brücke stecken | 23.08.2019 Hof
» 16 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf | 23.08.2019 Hof
» 38 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2015
22:13 Uhr



^