2023 in Selb „Dancing Friends“ auf dem Goldberg

Silke Meier
Die Sängerin Leony ist der Hauptact beim Open-Air-Konzert in Selb. Foto: dpa/Uli Deck

Für die Bayerisch-tschechischen Freundschaftswochen steht der erste Termin fest: Am 22. Juli des kommenden Jahres geben Künstler aus beiden Ländern ein großes Open-Air-Konzert: Mit dabei sind Leony, die Troglauer, Lake Malawi und das De Facto Quartett.

Lange hat die Öffentlichkeit gewartet, jetzt haben die Organisatoren ganz offizeill den ersten Termin für die Deutsch-tschechischen Freundschaftswochen im kommenden Jahr bekannt gegeben: Am 22. Juli 2023 wird auf dem Selber Goldberg unter dem Titel „Dancing Friends“ ein großes Open-Air-Konzert eine Plattform für Begegnungen bayerischer und tschechischer Bürgerinnen und Bürgern bieten. Mit dabei sind aus Bayern die Sängerin Leony und die Troglauer, aus Tschechien kommen Lake Malawi und das De Facto Quartett. Moderiert wird der Abend von Helena Sulcova und Wolfgang Leikermoser.

Vertiefte Kontakte

Auf die Details gingen die Geschäftsführer der Selb2023 gGmbH, Elisabeth Leurs und Pablo Schindelmann, Moritz Möller von der Eventagentur Nord-Süd-Programm sowie Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch bei einem Pressegespräch im Rathaussaal ein. „Im Rahmen der bayerisch-tschechischen Freundschaftswochen in Selb, Asch und den umliegenden Regionen sollen die Kontakte zwischen Bayern und Tschechien vertieft werden“, betonte Leurs.

Das Open-Air-Konzert soll über die Grenzen hinaus mit Strahlkraft wirken und ein großes Publikum anziehen. „Wir haben hochkarätige und topaktuelle bayerische und tschechische Künstler und Moderatoren gebucht“, kündigte Möller an. Die Botschaft der Freundschaftswochen „Gemeinsam Chancen gestalten“ werde dabei musikalisch-künstlerisch transportiert. Möller hofft auf ein freundschaftliches und friedliches Miteinander im Herzen Europas.

Auftreten wird am Samstag, 22. Juli 2023 zunächst das „De Facto Quartet“. Das Streichquartett ist im Nachbarland aus dem Wettbewerb „Česko Slovensko má talent“ (“Tschechoslowakei hat Talent“) bekannt. Aber auch in Deutschland schickte Bruce Darnell das DFQ im Jahr 2019 mit dem goldenen Buzzer direkt in das Finale beim RTL-Format „Das Supertalent.“ Ebenfalls 2019 wurde die Band „Lake Malawi“ mit ihrem Song „Friend of a friend“ einer breiteren Öffentlichkeit bekannt: Die drei Jungs vertraten Tschechien beim Eurovision Song Contest.

Starkes Line-Up

Von bayerischer Seite werden die Troglauer aufspielen. Die Band ist aktuell eine der erfolgreichsten Show- und Livebands der neuen Volksmusik. Der Mix aus Volxmusic und Rock ist weit über Bayerns Grenzen bekannt. Als absoluter Höhepunkt ist die Popsängerin Leony angekündigt, die schon einige goldprämierte Hits hat. Die Bayerin gewann 2014 als 18-Jährige mit ihrer Band Unknown Passenger die RTL-Show „Rising Star“. Heute ist Leony als Solo-Künstlerin unterwegs. Songs wie „Boots“, „More Than Friends“, „Remedy“, „Stop The World“ und „Crazy Love“ kamen in die deutschen Charts. Nun ist Leony an der Seite von Dieter Bohlen in der Jury von DSDS. Moderiert wird das Konzert von Wolfgang Leikermoser, bekannt von Antenne Bayern, und Helena Sulcova, derzeit beim Privatsender Radio F1.

Tickets im Vorverkauf gibt es im Internet unter der Adresse http://dancingfriends.ticket.io. Einlass ist am Samstag, 22. Juli 2023, ab 17 Uhr. Das Konzert dauert von 19 bis 23 Uhr.

 

Bilder