„Ja, ich bin eingeladen worden“, sagt Dieter Gelbrich. „Zwei Mal.“ Da muss der Schlappenkönig schon ein wenig schmunzeln: Vergangenes Jahr, zur coronabedingten kleinen Schlappenrunde, hatte man vergessen, die amtierende Majestät einzuladen. Diesmal aber heißt es wieder: volles Programm. Und zwar nicht nur für den König, sondern für alle Schlappentag-Fans.