4500 Euro Beuteschaden Unbekannte stehlen Forellen, Gänse, Enten, Hühner und Hahn

Archivfoto: dpa Foto: red

Eine Vielzahl von Nutztieren haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch von einem umzäunten Grundstück unweit der B 303 nahe dem Grub am Forster Gemeindeteil Forsthub gestohlen.

Grub am Forst - Laut Polizeibericht durchtrennten die Diebe am Tatort zunächst einen Zaun und verschafften sich dadurch Zutritt zu dem Gelände. Neben mehr als 100 Forellen nahmen die Langfinger 14 Gänse, drei Enten, zwei Hühner sowie einen Hahn mit. Den Beuteschaden schätzt der Besitzer auf 4500 Euro.

Zum Abfischen des Teiches und dem Diebstahl der Tiere mussten die Diebe längere Zeit auf dem Grundstück an der Bundesstraße verbracht haben. Wer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der B303 auf Höhe der Zeickhorner Kreuzung verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten sich unter der Nummer 09561/645-0 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden. Die Beamten ermitteln wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls. - Mehr dazu lesen Sie hier >>>

 

Bilder