50 Jahre alt Das Makbad feiert runden Geburtstag

Seit 50 Jahren gibt es das Hallenbad in Marktredwitz nun schon. Das will man gebührend Feiern. Zum Jubiläum soll es deshalb ein volles Programm für die Badegäste geben.

„Wissen Sie, was der Unterschied zwischen dem Makbad und mir ist?“, fragt der Marktredwitzer Oberbürgermeister Oliver Weigel in die Runde und kann sich schon vor der Antwort ein leichtes Grinsen nicht verkneifen. „Das Bad hat sich nach 50 Jahren noch sehr gut gehalten.“ Gut, einen Oberbürgermeister kann man nicht generalsanieren, was den Vergleich doch sehr unfair macht. Dennoch ist Weigel sichtlich stolz darauf, dass das Marktredwitzer Hallenbad kurz vor seinem runden Geburtstag besser dasteht denn je. Ein solches Jubiläum will man gebührend feiern: „50 Jahre alt wird man schließlich nicht jeden Tag.“ Die Veranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des Makbads findet am Samstag, 21. Januar, von 10 bis 24 Uhr statt.

Geburtstag am 19. Januar

Ganz genau gesagt feiert das Hallenbad am 19. Januar Geburtstag. „Gebaut und auch fertiggestellt wurde das Bad schon im Jahr 1972. Die Eröffnung fand dann aber erst im Januar 1973 statt“, erklärt Oliver Weigel bei der Programmvorstellung der Jubiläumsfeier.

Erst im Jahr 2021 – nach über zweieinhalb Jahren Generalsanierung – eröffnete die Stadt ihr Makbad neu. Neun Millionen Euro sind damals in das Hallenbad geflossen, und es wurde komplett, vom Keller bis zum Dach, renoviert. Das Ergebnis konnte und kann sich nach wie vor sehen lassen.

Bäderleiter seit 1986

Einer, der das Makbad wie seine eigene Westentasche kennt, ist Hubert Weigert. Der Bäderleiter arbeitet schon seit 1986 im Marktredwitzer Hallenbad. „Mittlerweile erlebe ich es auch schon häufig, das Leute, denen ich damals das Schwimmen beigebracht habe, nun als Eltern mit ihren Kindern zu uns kommen, um ihnen wiederum das Schwimmen beizubringen“, erzählt Weigert.

Ganz grob hat er überschlagen, wie viele Badegäste in 50 Jahren zusammenkamen: „Seit 1973 dürften wir rund 3,5 Millionen Besucher gehabt haben.“ Eine stolze Zahl, wie auch Markus Brand, der Vorsitzende des Kommunalunternehmens Marktredwitz, findet: „Vor allem, wenn man bedenkt, dass das Makbad ja kein reines Spaßbad ist, ist das schon sehr beachtlich.“

Das Programm der Jubiläumsfeier

Und was genau ist nun eigentlich für die große Jubiläumsfeier geplant? „Wir wollen unseren Badegästen an diesem Tag kostenlosen Wellness- und Badespaß bieten. Gerade jetzt, nach einigen wirklich schwierigen Jahren, hoffen wir, dass die Besucher eine unbeschwerte und schöne Zeit bei uns haben“, erklärt Hubert Weigert.

Doch nicht nur der Eintritt ist kostenlos. Bis auf das Bistro „Don Fabio“ im Makbad, das bei der Jubiläumsfeier seine gewohnte Speisekarte anbieten wird, sind alle folgenden Angebote völlig gratis.

Geplant sind beispielsweise Technikführungen durch das Bad um 11, 14 und 17 Uhr. Hubert Weigert und sein Team wollen dabei zeigen, wie es hinter den Kulissen eines Hallenbades aussieht: „Es ist schließlich nicht so einfach wie in einer Badewanne, in der man die Wassertemperatur schnell und einfach regeln kann.“

Außerdem wird die DLRG Marktredwitz ab 14 Uhr mit einer Malstation und einem Kinderschmink-Angebot vor Ort sein. Auch eine Tattoo-Station des dm-Markts ist von 11 bis 14 Uhr im Hallenbad dabei. Die DLRG wird zudem ab 17 Uhr Rettungsvorführungen zum Mitmachen zeigen.

Am Nachmittag bietet das Makbad von 14 bis 17 Uhr einige Spiele an – unter anderem Geschicklichkeits- und Tauchspiele. Ab 16 Uhr tritt der Zauberer Wobby mit einer Show im Makbad auf.

Am Abend um 18, 19 und 20 Uhr kommt dann Roswita Jena mit ihren Aqua-Fitness-Einheiten ins Makbad. Von 19 bis 21 Uhr bietet Alexander Voith Massagen an. Ab 19 Uhr ist übrigens auch die ebenfalls kostenlose Sektbar geöffnet.

Fotoshooting auch Unterwasser

Ein weiteres Highlight der Feier bildet das Fotoshooting-Angebot. Sowohl Unterwasser, auf dem Wasser und drum herum bietet das Makbad die Möglichkeit, sich für ein Erinnerungsfoto ablichten zu lassen. „Die Idee dazu kommt sogar von unseren Gästen, die uns immer wieder angesprochen hatten und meinten, dass so ein Unterwasser-Shooting doch etwas Tolles wäre“, sagt Hubert Weigert. Die entstandenen Fotos werden direkt im Hallenbad ausgedruckt, von wo man sie sich dann als Andenken mit nach Hause nehmen kann.

„Wir würden uns alle über viele Besucher und angesichts des abwechslungsreichen Programms über einen guten Zuspruch freuen“, schloss Oliver Weigel die Programmvorstellung ab. Klar, ein 50. Geburtstag sollte eben auch viele Gratulanten verdienen.

Autor

 

Bilder