86-Jährige treibt leblos im Wasser Franken: Leiche aus Saale geborgen

Großeinsatz auf dem Fluss - Symbolfoto. Quelle: Unbekannt

Am Mittwochmittag ist es zu einem größeren Rettungseinsatz auf der Saale im Landkreis Bad Kissingen in Unterfranken gekommen. Einem Zeugen war eine leblose Person im Wasser aufgefallen. Wie sich herausstellte, handelt es sich um eine 86-jährige Frau. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor, wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte.

Gegen 11.50 Uhr wählte ein Spaziergänger den Polizeinotruf und teilte eine auf der Saale treibende leblose Person mit. Unverzüglich lief ein größerer Rettungseinsatz unter Beteiligung der Feuerwehr, des Rettungsdienstes in Form der Wasserrettung und der Polizeiinspektion Bad Neustadt an. Kurze Zeit später konnte die leblose Frau - aufgrund der Fließgeschwindigkeit des Gewässers unter nicht ganz einfachen Umständen - aus dem Fluss geborgen werden. Der Rettungsdienst und ein Notarzt kümmerten sich sofort um die 86-Jährige. Es kam allerdings jede Hilfe zu spät.

Die Kripo Schweinfurt hat vor Ort die Ermittlungen zur Todesursache übernommen. Im Zuge dessen konnte zunächst die Identität der Toten geklärt und letztlich festgestellt werden, dass es im Zusammenhang mit dem Tod der Frau keine Hinweise auf eine Straftat oder ein Fremdverschulden gibt.

 

Bilder