A 9-Anschluss und Staatsstraße Vollsperrungen bei Münchberg

red
  Foto: dpa/Jens Büttner

Ab Dienstag, 14. September, ist der A 9-Anschluss Münchberg Nord komplett gesperrt, ebenso ab 4. Oktober die Staatsstraße nach Helmbrechts

Münchberg/Helmbrechts - Seit Juni laufen die Arbeiten zum Umbau der Autobahn-Anschlussstelle Münchberg-Nord. Ab Dienstag, 14. September, werden die Anschlussstelle in beide Richtungen und von 4. bis 22. Oktober zusätzlich die Staatsstraße nach Helmbrechts voll gesperrt. Dies teilt das Staatliche Bauamt mit.

Von 14. September bis 4. Oktober kann weder von der A 9 abgefahren noch aufgefahren werden. Es wird empfohlen, auf die benachbarte Anschlussstelle Münchberg-Süd auszuweichen. Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wird aufgebaut. Die Staatsstraße 2194 zwischen Helmbrechts und Münchberg ist in diesem Zeitraum nur einspurig in Fahrtrichtung Münchberg befahrbar. In Richtung Helmbrechts werden ab Münchberg zwei Umleitungsstrecken ausgeschildert: über die Staatsstraße 2461 nach Reuthlas und die Kreisstraße HO 25 nach Helmrechts sowie über die B 289 und die HO 24 über Hildbrandsgrün und Ottengrün.

Von 4. bis 22. Oktober: Zur Vollsperrung der Anschlussstelle Münchberg-Nord kommt die Komplettsperrung der Staatsstraße 2194 zwischen Helmbrechts und Münchberg. Die Umleitung von Helmbrechts zur A9 und in Gegenrichtung erfolgt über die HO 24 über Ottengrün und Hildbrandsgrün, weiter über die B 289 und die Staatsstraße 2194 zur Anschlussstelle Münchberg-Süd. Der Verkehr aus Münchberg zur A 9 wird über Straas bis zum Anschluss Münchberg-Süd geführt. Die Umleitung der Staatsstraße von Helmbrechts nach Münchberg führt in beide Fahrtrichtungen über Reuthlas entlang der Kreisstraße HO 25 beziehungsweise über die HO 24 über Hildbrandsgrün und Otten-grün und die B 289.

Der Umbau der Anschlussstelle Münchberg-Nord wird in mehreren Bauphasen abgewickelt. Bisher waren keine längeren Sperrungen nötig

Das Staatliche Bauamt bittet nun die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die bevorstehenden Behinderungen und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich. Weitere Informationen zu aktuellen Sperrungen durch das Staatlichen Bauamtes Bayreuth sind im Internet unter www.bayerninfo.de abrufbar.

 

Bilder