Polizeiwagen verunglückt Autofahrer lebensgefährlich verletzt

Während am frühen Freitagabend eine Gewitterfront über den Landkreis Bamberg zog, kam auf der A 70 bei Scheßlitz der Fahrer eines BMW i8 aus dem Landkreis Aschaffenburg bei Starkregen ins Schleudern.

Der BMW stieß zunächst gegen einen Fiat und dann gegen die Schutzplanken. Sowohl der 64-jährige Fahrer des BMW, als auch der 50-jährige Fahrer des Fiat konnten sich nicht selbst aus den Fahrzeugwracks befreien und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Der BMW-Fahrer wurde durch den Unfall lebensgefährlich verletzt. Fahrer und Beifahrer im Fiat wurden leicht verletzt.

Die Autobahn war etwa zwei Stunden gesperrt. Am Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren aus Stadelhofen, Steinfeld, Wattendorf und Gräfenhäusling beteiligt. Das Technische Hilfswerk sicherte den Stau ab. Die Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Die Schadenshöhe liegt bei über 160.000 Euro. Das berichtet die Verkehrspolizei Bamberg abschließend am Samstagmorgen.

Auf der Anfahrt zu dem schweren Verkehrsunfall verunglückte ein Streifenwagen der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg. Um an die Unfallstelle zu gelangen, waren die beiden Polizeibeamten mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn unterwegs. Wegen Aquaplanings geriet der Dienstwagen ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Beide Beamten wurden leicht verletzt. Der Schaden am Streifenwagen wird auf 50.000 Euro, der an der Leitplanke auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Autor

 

Bilder