A9 bei Stammbach Mehrere Polizisten bei Verkehrskontrolle verletzt

 Foto: www.imago-images.de

Eine Zivilstreife der Hofer Verkehrspolizei wollte einen 46-jährigen Fahrzeugführer kontrollieren. Dieser leistete Widerstand und verletzte dabei einen Biker und mehrere Polizisten. 

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Am Dienstagvormittag fiel einer Zivilstreife der Hofer Verkehrspolizei der Fahrer eines Minivans auf. Dieser befuhr die Autobahn A9 in Fahrtrichtung Süden. Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise wollten die Beamten den 46-Jährigen kontrollieren. Dieser fuhr trotz eingeschaltetem Anhaltesignals weiter auf der Autobahn und hielt nicht an. Mehrere Streifen der Polizei - darunter auch ein Polizeimotorrad - kamen zur Unterstützung auf die Autobahn.

Der Motorradstreife gelang es schließlich, den 46-Jährigen zum Anhalten am Standstreifen zu bringen, heißt es im Polizeibericht. Nun griff der 46-Jährige den Motorradfahrer an und schlug mehrfach auf ihn ein. Von dort flüchtete er zu Fuß über die Fahrbahn und konnte wenig später auf der Gegenfahrbahn durch weitere hinzugekommene Streifen festgenommen werden.

Dabei leistete er erneut Widerstand, wodurch mehrere Beamte verletzt wurden. Die Beamten brachten den Mann zu einer Polizeidienststelle, wo er sich derzeit in Gewahrsam befindet.

Durch den fließenden Durchgangsverkehr und das rücksichtlose Verhalten des 46-Jährigen kam es bei der Festnahme und bereits bei der Anhaltung zu mehreren gefährlichen Situationen. Die Autobahn musste zeitweise komplett, später teilweise gesperrt werden.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass der 46-Jährige unter dem Einfluss berauschender Mittel stand und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Die weiteren Ermittlungen führt die Hofer Verkehrspolizei und bittet um Zeugenhinweise: Fahrer, die durch das Fahrverhalten gefährdet wurden oder Angaben zum genannten Fall machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Hof unter 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

Autor

Bilder