A9/Berg Sattelzug-Fahrer sausen Saaleabstieg hinunter

Lkw-Kontrolle. Symbolfoto. Foto: picture alliance/dpa/Jonas Güttler

Wieder einmal war die Verkehrspolizei Hof dort, wo einige Verkehrsteilnehmer etwas zu fest aufs Gaspedal drücken: am Saaleabstieg der A9 bei Berg. Und wieder einmal waren zwei zu schnell.

A9/Berg - Ein 49-jähriger Sattelzug-Fahrer ist am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr mit 85 Stundenkilometern den Saaleabstieg der A9 bei Berg in Richtung thüringische Landesgrenze hinuntergefahren. Das berichtet die Verkehrspolizei Hof an diesem Mittwoch. Schwere Fahrzeuge dürfen dort aber höchstens 60 km/h fahren. Nachdem der Mann eine Sicherheitsleistung gezahlt hatte, durfte er weiterfahren.

Am Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr war dann ein 27-jähriger Sattelzugfahrer zu schnell am Gefälle der A9 unterwegs. Er brachte es mit seinem Gefährt auf 92 km/h. Der Fahrer musste ebenfalls für das zu erwartende Bußgeld eine Sicherheitsleistung hinterlegen. – Lesen Sie dazu auch: Polizei stoppt wieder zu schnellen Lkw-Fahrer am Saaleabstieg >>>

Autor

 

Bilder