Hofer Polizei sucht Zeugen Fluchtfahrer verursachte mehrere Unfälle

 Foto: dpa

Ein unbekannter Fahrer eines Sattelzuges hat am Mittwochmorgen auf der A9 bei der Anschlussstelle Münchberg Nord kilometerlange Staus verursacht. Scheinbar grundlos blieb er auf der rechten Fahrspur stehen und erfasste dabei einen Pkw. Das sorgte für Stillstand in beiden Richtungen. Der Verursacher fuhr einfach weiter. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

A9/Münchberg - Die Polizei berichtet, kurz vor 08.30 Uhr soll der unbekannte Fahrer grundlos auf der rechen Fahrspur komplett abgebremst haben. Ein nachfolgender SUV-Fahrer konnte noch rechtzeitig abbremsen und ohne aufzufahren anhalten. Ihm folgte allerdings ein weiterer Sattelzug aus Rottweil. Der 35-jährige Fahrer aus dem Landkreis Rottweil musste voll abgebremst und nach links lenken, um seinen Vordermann nicht anzufahren. Parallel fuhr auf der linken Spur ein Lexus mit Friedberger Kennzeichen. Dieser wurde vom ausweichenden Sattelzug erfasst und in die baustellenbedingte Fahrbahnteilung gedrückt. Der Lexus blockierte den jeweiligen linken Fahrstreifen beider Richtungsfahrbahnen. Der 52-jährige Fahrer aus dem Ostalbkreis blieb dabei unverletzt.

Schaden liegt bei circa 18.000 Euro

Der Lexus-Pkw ist laut Polizei ein Totalschaden. Auch am Sattelzug aus Rottweil entstand ein Schaden in Höhe von circa 3000 Euro. Damit verursachte der Unfall einen Gesamtschaden inklusive des Schadens am Fahrbahnteiler auf circa 18.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Da beide Fahrbahnen vom Unfall betroffen waren, bildeten sich in beiden Richtungen lange Staus. Der Lexus musste abgeschleppt werden. Auch der Fahrbahnteiler musste erst repariert werden, damit die ankommenden Autos gefahrlos den Unfallstellenbereich passieren konnten.

Kilometerlange Staus auf der A9

Auf der Fahrbahn in Richtung München reichte der Stau etwa eineinhalb Kilometer bis über die Anschlussstelle Hof West zurück. In Richtung Berlin befand sich das Stauende zwischen den Anschlussstellen Gefrees und Münchberg Süd. Erst nach der Mittagszeit hatte konnte der Verkehr wieder normal fahren.

Zeugensuche läuft

Die Verkehrspolizei Hof sucht nun nach Zeugen. Der Fahrer des unbekannten Sattelzuges, der den Unfall ausgelöst hatte, flüchtete vom Unfallort. Nur Teile des Kennzeichens sind bekannt. Woher der Sattelzug stammt, ist unklar. Der Verursacher soll einen weißen Kofferaufbau ohne Aufschrift haben. Wer etwas beobachtet hat, soll sich bei der Hofer Polizei unter der Nummer 09281 / 704-803 melden.

Autor

 

Bilder