Ärger in Untersteinach Unbekannte sägen Maibaum um

Maibäume zählen auch im Landkreis Kulmbach zur Tradition. Den Untersteinacher Baum haben jetzt Unbekannte abgesägt. Foto: Archiv

Jedes Jahr stellt die Feuerwehr den Maibaum in der Gemeinde um. Jetzt wurde der Baum „gefällt“. Die Polizei ermittelt.

„Für mich ist nicht nachvollziehbar, wie man so etwas machen kann“, betont der sichtlich verärgerte Untersteinacher Bürgermeister Volker Schmiechen.

Am Sonntagmorgen hat man in Untersteinach festgestellt, dass Unbekannte den Maibaum, für dessen Aufstellung immer die örtliche Feuerwehr sorgt, einfach umgesägt haben. Das, sagt Schmiechen, sei längst nicht mehr nur ein schlechter Scherz und habe auch nicht entfernt mit dem Brau zu tun,einen Maibaum zu „entführen“. Hier handle es sich um eine Straftat.

Deswegen habe die Gemeinde nun auch die Polizei wegen der Sachbeschädigung eingeschaltet und Anzeige erstattet. „Diese Randale ist völlig unverständlich“, schimpft der Bürgermeister. „Denen ist es nur darum gegangen, etwas kaputt zu machen.“

Schmiechen hofft, dass die Täter gefasst und zur Verantwortung gezogen werden. Immerhin ist bei dieser Tat neben dem ideellen Wert auch materielles Gut zerstört worden. Den Wert des Maibaums schätzt die Polizei auf rund 200 Euro.

Nun bittet die Stadtsteinacher Inspektion die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat in der Nacht zum Sonntag etwas beobachtet? Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise an die Polizei Stadtsteinach unter der Telefonnummer 09225/963000 zu geben.

Autor

 

Bilder