Die Zeller Kämmerin Anna-Lena Hösch hat zum Jahresende gekündigt. Dies berichtete Bürgermeister Horst Penzel in der Bürgerversammlung im Ortsteil Friedmannsdorf. Er schilderte die Hintergründe: Wegen des „Abwasserschlamassels“ (die Frankenpost berichtete) sei Anna-Lena Hösch in der Bürgerversammlung in Walpenreuth vor wenigen Wochen böse angegangen worden – „nach drei Jahren ausgezeichneter Arbeit“. Deshalb habe sie die Kündigung eingereicht. Es ärgere ihn, dass es so gekommen ist, sagte der Bürgermeister. Dass der Abwasserpreis so explodiert sei, dafür könne die Kämmerin nichts; hier müsse die Gemeinde nun mal kostendeckend kalkulieren.