Aktion in Münchberg 50 Impfungen beim Markttreiben

Impfen to go: Marktbesucher lassen sich im Zelt neben dem Karussell die Spritze geben. Foto: Engel

Die Werbegemeinschaft ist mit der Resonanz auf das Impfzelt sehr zufrieden. Am Sonntag nutzten 50 Besucher das Angebot, sich beim Spätsommermarkt auf dem Pocksplatz impfen zu lassen.

Münchberg - Die ungewöhnliche Attraktion beim Spätsommermarkt der Werbegemeinschaft kam gut an: 50 Menschen haben sich am Sonntag im Impfzelt auf dem Pocksplatz in Münchberg eine Spritze geben lassen. Das Team des Impfzentrums Hofer Land verimpfte 30 Dosen des Impfstoffs „Johnson & Johnson“ und 20 Dosen „Biontech“. „Wir sind sehr zufrieden und angenehm überrascht von der Resonanz“, sagt Martin Wagner von der Werbegemeinschaft. Das Zelt war immer voll belegt, mehr Impfungen wären im Zeitraum von 13 bis 17 Uhr nicht möglich gewesen. Wagner dankt hier vor allem auch der DLRG für ihre Unterstützung. Die Zahl der Marktbesucher schätzt er auf 2000, auch in den Geschäften sei am verkaufsoffenen Sonntag einiges los gewesen. Auf dem Marktplatz boten zwölf Fieranten ihre Waren an.

Den Spätsommermarkt organisierte die Werbegemeinschaft als Alternative zum Stadtfest, das wegen Corona erneut ausfallen musste. Nächstes Jahr soll es aber auf jeden Fall stattfinden. Die Vorbereitungen laufen laut Wagner bereits. Der Vorsitzende weckt schon Vorfreude: „Das wird ein Highlight, bei dem die Wände wackeln werden.“ cs

Autor

 

Bilder