Am Samstag, 27. August Auf zum 19. Dorffest in Schirnding!

Bürgermeisterin Karin Fleischer lässt sich wieder vom Motorradclub Angeli Negri zur Eröffnung chauffieren. Foto: pr

Das (Musik-)Programm ist vielseitig. Ein Highlight sind Hubschrauber-Rundflüge über Schirnding und Umgebung.

Bereits zum 19. Mal findet am Samstag, 27. August, das bunte Treiben im Herzen der kleinen Marktgemeinde statt. Um 13.50 Uhr eröffnet Bürgermeisterin Karin Fleischer zusammen mit Porzellankönigin Nicole l. offiziell den Dorfmarkt im Schirndinger Ortskern. Wie es in einer Mitteilung heißt, werden die beiden Damen dabei von den Bikern vom Angeli Negri MC Germania, Chapter Wunsiedel, stilvoll chauffiert. Handwerker und Händler aus der Region bieten beim Dorfmarkt Kunsthandwerk, Geschenkartikel und vieles mehr. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Marktstände sind über den gesamten Ortskern verteilt.

Filzen in der Schäferei

Erstmals werden für Flugbegeisterte und Interessierte Hubschrauber-Rundflüge über Schirnding und Umgebung angeboten. Der Landeplatz befindet sich hinter dem Schulhof und ist im Ortskern gut ausgeschildert. Für die kleinen Besucher baut die FFW Schirnding eine Hüpfburg auf, der TSV Schirnding bietet Kinderschminken und Glitzertattoos an, während Groß und Klein in der Schäferei Frank unter anderem die Handwerkskunst des Filzens ausprobieren können.

Die Tanzsportgarde der FaGe Rot-Weiß des TSV präsentiert traditionell ein Tanzmedley der Garden auf dem Marktplatz. Das Künstlerhaus möchte neben der „Schöpfenden“ an der Röslaubrücke einen „kleinen Sprüchegarten“ zum Verweilen gestalten. Für interessierte Bürgerinnen und Bürger wird Christine Böhm aus Waldsassen individuelle Zitate und Sprüche live auf dem Marktplatz auf Schieferplatten gestalten. Alle Schirndinger und Gäste sind zum Mitmachen herzlich eingeladen.

Feuerwerk und viel Musik

Ein Feuerwerk über dem Schirndinger Ortskern rundet gegen 22 Uhr die Veranstaltung glanzvoll ab, soweit es die Witterungslage zulässt Für gute Unterhaltung vom Nachmittag bis weit hinein in die Abendstunden sorgen verschiedene Musikgruppen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte:

Im Innenhof des neuen Gemeindezentrums beginnt um 14 Uhr das „Trio Inkognito“. Aus einem zufälligen Treffen entstand beim lockeren gemeinsamen Musizieren eine neue Gruppe, die einen großen musikalischen Bogen von traditionellen Wirtshausliedern bis zu Jazz-Klassikern spannt. In Trio-Besetzung mit Steirischer Harmonika, Klarinette, Saxofon und Tuba mit Hosentaschen-Schlagzeug gibt es Musik für Jung und Alt. Ab 16 Uhr übernimmt die New Orleans Rhythm Brass Band. „Unverwüstlich. Aufwühlend. Zauberhaft. Lebenslustig. Hungrig. Durstig. Farbenfroh. Lautstark. Umtriebig. Mitreißend. Weitläufig. Ausdauernd – das ist die New Orleans Rhythm Brass Band mit ihrem unverwechselbaren Sound.“ Ab 19 Uhr startet das Late Night Trio sein Programm aus Evergreens und Gassenhauern der vergangenen 50 Jahre. Die Protagonisten sind stets gut drauf und verstehen es, die Zuhörer – Jung & Alt – in ihren Bann zu ziehen.

Im „Gulderhof“ am Marktplatz eröffnet Marco Fleischer um 14 Uhr die musikalische Umrahmung. Der beliebte Alleinunterhalter aus Schirnding sorgt mit seinem bunten Programm stets für beste Stimmung und gute Laune. Ab 20 Uhr stellt sich die Gruppe Jibediah Springs dem Publikum vor: Das sind Karim, Friedrich, Leo und Simon in der Hauptbesetzung. Die erst vor Kurzem neu gegründete Gruppe aus dem Rawetzer Raum verbindet Musikrichtungen wie Alternative, Funk und Hip-Hop zu einer eigenen Mischung und verspricht dem Publikum mit ihren selbst geschriebenen Songs Gute-Laune-Urlaubs-Feeling.

Autor

 

Bilder