Am Samstag Naila brummt zum Rupperichmarkt

Sandra Hüttner
Kulinarisch war beim Rupperichmarkt einiges geboten. Foto: Hüttner

Zum 24. Mal findet der Markt statt. Die Anziehungskraft ist ungebrochen.

Am Vortag des ersten Advent hatte die Stadt Naila wieder zum Naalicher Rupperichmarkt eingeladen. Im liebevoll adventlich geschmückten Rathausinnenhof konnten die Besucher nicht nur ein vielfältiges Angebot bestaunen, sondern auch kaufen, ob nun Gedrechseltes, Holzkunst oder auch Schmuck. Auch kulinarisch war Abwechslung geboten – mit Wildgulasch, Bratwürsten und Steaks, dazu Schmalzbrot ebenso wie Glühwein, heißer Caipirinha und Punsch.

Bürgermeister Frank Stumpf spielte auf seiner Drehorgel und sammelte dabei Spenden fürs Kinderdorf Martinsberg für die Kinder, die an Weihnachten nicht nach Hause fahren können. Nach 16.30 Uhr öffnete sich auch das beleuchtete „Himmelstürchen“ am Rathaus und das Christkind begrüßte die Gäste mit seinem feierlichen Prolog. Die Jagdhornbläser des bayerischen Jagdverbandes, Kreisgruppe Naila, und der Alleinunterhalter Rainer Lohr sorgten gemeinsam mit den Viertklässlern der Grundschule Naila für eine musikalische Umrahmung. Auch außerhalb des Rathaushofes war einiges geboten: am Marktplatz starteten beispielsweise romantische Pferdekutschfahrten, der Jugendtreff JuNaited lud beim Tag der offenen Tür zur Besichtigung ein.

 

Bilder