Amateurtheater Hier geht’s lustig zu

Von Daniela Hirsche

Lachen ist Trumpf: Das Amateurtheater Marktredwitz-Dörflas nimmt den Alltag unter die Lupe. Dabei kommen herrlich schräge Szenen raus.

Zweimal ist das Ensemble des Amateurtheaters Marktredwitz-Dörflas am Wochenende vor ausverkauftem Haus aufgetreten – und brachte mit seinen Sketchabenden die Kleinkunst groß raus. Am Freitag und Samstag bot das Amateurtheater seinen Gästen beste Unterhaltung im Bräustüberl „La Maria“ in Marktredwitz.

Unter dem Motto „Der Alltag ist der Wahnsinn“ bereiteten die Akteure unter Leitung von Jürgen Bauer ihren Zuschauern ein köstliches Vergnügen. Harald und Melanie Eichner, Michaela Grund, Maximilian Hildebrand, Wolfgang Lohse, Thomas Meyer, Martina Nachbar, Elke Schöffel und Susanne Zimmert gaben in unterschiedlichen Rollen gewitzte und amüsant überspitzte Einblicke in das Alltagsleben und stellten damit die Lachmuskeln ihres Publikums auf eine harte Probe.

Kontrolle an der Himmelspforte

Unter anderem bei den Kommunikationsschwierigkeiten zwischen dem des heimischen Dialekts nicht mächtigen Gastes und einer Biergartenbedienung oder der Diskussion eines Stammtischgastes mit seiner smarten Assistentin „Alexa“ brach das Publukim in schallendes Gelächter aus. Auch das Zwiegespräch zwischen einer Verkäuferin und einem Geizkragen oder das zweier Fußballfans sorgte bei den Zuschauern für Zwerchfellerschütterungen. Nicht weniger witzig waren die „Gesunden Weihnachtskarten“ mit schonungslos offenherzigen Gesundheitstipps in Reimform oder die Einlasskontrolle an der Himmelspforte.

Doch zu den Höhepunkten des Abends zählten das Interview mit einem „Schneepflug-Kapitän“ und die englische Sprachkompetenz von „Mr. Gmeindner“, der seinem Gegenüber mit Wortschöpfungen, wie Groundapples, Körschtrees, Görks und seinem Onkel „Johnny Depp“, doch einige Rätsel aufgab. Die Theaterband „Die Viertakter“ sorgte mit humorvollen Gesangseinlagen auch in den Pausen für ausgelassene Stimmung.

Elke Schöffel 30 Jahre dabei

Am Ende des Premierenabends überreichte Theaterleiter Jürgen Bauer an Elke Schöffel, die bereits seit 30 Jahren auf der Bühne des Amateurtheaters Marktredwitz-Dörflas mitwirkt, eine Dankurkunde des Verbandes bayerischer Amateurtheater und bedankte sich herzlich für ihr engagiertes Mitwirken bei allen Aufführungen.

Wer gerne auch einmal einen ganzen Abend so richtig herzhaft lachen möchte, kann den Sketchabend des Amateurtheaters Marktredwitz-Dörflas am Freitag, 28. Oktober, 19 Uhr, in die Kulturfabrik in Mitterteich besuchen. Einige Restkarten hierfür gibt es noch im Vorverkauf unter der E-Mail amateurtheatermarktredwitz@freenet.de.

 

Bilder