Amateurtheater Marktredwitz Räuberalarm im vierten Anlauf

Daniela Hirsche
Die Akteure des Amateurtheaters Marktredwitz-Dörflas kehren mit dem „Räuber Hotzenplotz“ endlich wieder auf die Bühne zurück. Foto: /Daniela Hirsche

„Räuber Hotzenplotz“ steht beim Amateurtheater Marktredwitz-Dörflas auf dem Spielplan. In der Turnhalle sind drei Aufführungen zu sehen.

Lange mussten das Theater-Team und die Fangemeinde des Amateurtheaters Marktredwitz-Dörflas warten, bis endlich wieder eine Theateraufführung stattfinden kann. Dreimal hat Corona die angepeilte Premiere von „Räuber Hotzenplotz“ bereits „sabotiert“. Doch nun endlich am 1. Juli 2022 kann die Premiere des Familienstücks gefeiert werden. Trotz oder gerade wegen der langen Pause sind die Spielfreude und der Enthusiasmus der Akteure spürbar und ungebrochen.

Wer kennt ihn nicht, den grimmigen, leicht tölpelhaften Räuber Hotzenplotz (Harald Eichner) mit seinem großen schwarzen Hut und den vielen Messern um den Bauch? Ausgerechnet an derem Geburtstag klaut er die neue Kaffeemühle der Großmutter (Michaela Grund). Natürlich heften sich Kasperl (Luca Mayer) und Seppel (Maximilian Hildebrand) sofort an seine Fersen und versuchen, mittels einer Liste das Räuberversteck zu finden. Doch leider geht der Plan nicht auf und die beiden Freunde werden von Hotzenplotz gefangen genommen. Der hinterhältige Räuber verkauft Seppel an die Zauberin Petrosilia Zwackelmann (Elke Schöffel), ohne zu merken, dass die beiden Freunde ihre Kleider getauscht haben. Im Schloss der Zauberin findet Kasperl die zu einer Unke (Astrid Kluge) verzauberte Fee Amaryllis (Martina Nachbar).

Karten im Vorverkauf

Wie es Kasperl schließlich gelingt, die Fee von Zwackelmanns bösen Zauber zu befreien und warum am Ende die schreckliche Zauberin verschwindet und der Räuber Hotzenplotz nur noch Pieptöne von sich gibt und schließlich doch noch von Wachtmeister Dimpelmoser (Alexander Welsch) ins Spritzenhaus gesperrt werden kann, dass werden die Zuschauer bei den drei turbulenten Aufführungen der Akteure des Amateurtheaters Marktredwitz- Dörflas unter Leitung von Jürgen Bauer am Freitag, 1. Juli, um 19 Uhr sowie am Samstag, 2. Juli, und Sonntag, 3. Juli, jeweils um 16 Uhr in der Dörflaser Turnhalle erfahren.

Karten für die Aufführungen gibt es noch im Vorverkauf in der Tourist-Info Marktredwitz, bei okticket und allen bekannten okticket-Vorverkaufsstellen zum Preis von sechs Euro für Kinder und neun Euro für Erwachsene. Am Aufführungstag können Karten auch an der Theaterkasse erworben werden. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Aufführungsbeginn.

Die Akteure des Amateurtheaters Marktredwitz-Dörflas freuen sich bereits, ihr Publikum mit einer ebenso temperamentvollen wie spannend-magischen Aufführung zu überraschen. Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren. Das Backstage-Team sorgt in gewohnter Weise für stimmige Kulissen, Ton- und Lichteffekte sowie für märchenhafte Kostüme. D. H.

 

Bilder