Amazon in Gattendorf Amazon: Betriebsstart im Frühjahr 2022

Amazon will im Frühjahr 2020 den Betrieb in Gattendorf aufnehmen. Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Soeren Stache

Nach rund zwei Jahren Bauzeit soll das Amazon-Logistikzentrum in Gattendorf eröffnet werden. Der Konzern schafft dann 1000 neue Arbeitsplätze in der Region.

Hof/Gattendorf - Der Logistikriese Amazon gibt den Zeitpunkt der Eröffnungder neuen bayerischen Niederlassung bekannt: In einer Mitteilung erklärt der Konzern, dass der Betrieb in Gattendorf im Frühjahr 2022 startet.

Mehr als 1000 Arbeitsplätze innerhalb des ersten Betriebsjahres will der US-Konzern in der Region schaffen. Dabei soll der Einstiegslohn, auch für ungelernte Kräfte, bei über 12 Euro die Stunde liegen. Seit Juli seien 12 Euro brutto für die meisten Amazon-Mitarbeiter – unabhängig ob vollzeit-, teilzeit-, befristet oder saisonal beschäftigt – Realität. „Nach 24 Monaten verdienen Mitarbeiter durchschnittlich rund 2750 Euro brutto pro Monat, inklusive beschränkter Mitarbeiteraktien (Restricted Stock Units) von der Amazon.com, Inc. und weiterer Extras“, heißt es in der Mitteilung.

Amazon werde in Gattendorf eine große Bandbreite an Jobs für Versandmitarbeiter anbieten: Von Jobs ohne formale Qualifikation bis zu Fachpositionen in den Bereichen IT, Logistik, Personalwesen, Gesundheitsmanagement, Arbeitssicherheit, Training, Technik und Einkauf. Darüber freut sich der Hofer Landrat Oliver Bär: „Diese große Ansiedlung zeigt einmal mehr die hervorragende Lage unseres Wirtschaftsstandortes – dies ist auch ein Ausrufezeichen für die Zukunft.“

Hofs Oberbürgermeisterin Eva betont hierzu erfreut: „Die neuen Arbeitsplätze sind enorm wichtig für unsere Wirtschaft. Neben einfachen Jobs wird Amazon auch eine Vielzahl an qualifizierten Arbeitsplätzen schaffen, und damit Einstiegs- und Karrierechancen für viele Menschen in der Stadt und der Region schaffen.“

„Die Gemeinde Gattendorf hat das Projekt von Anfang an unterstützt und alle Weichen gestellt. Das macht mich stolz. Wir freuen uns auf die Eröffnung des Gebäudes und die Vorteile, die diese Ansiedlung für die gesamte Region bringt,“ erklärt Stefan Müller, Bürgermeister der Gemeinde Gattendorf.

Norbert Brandau von Amazon Deutschland gelobt: „Wir werden ein guter Nachbar sein.“ Nach Graben bei Augsburg ist das Logistikzentrum in Gattendorf das zweite, das Amazon in Bayern gebaut hat.

Autor

 

Bilder