American Football Jokers nehmen Anlauf zum ersten Heimsieg

Die Hof Jokers hoffen darauf, am Sonntag ihren ersten Heimsieg zu feiern. Foto: Michael Ott

Die Hofer Footballer empfangen am Sonntag den wohl schwersten Gegner der Gruppe. Doch es gibt einiges, das Headcoach Johannes Wellner Hoffnung macht.

Hof - Wenn am Sonntag, 15 Uhr, die Hof Jokers in der Bavarian-Bowl-Serie ihr zweites Heimspiel bestreiten, dann wird ein Spieler mit Sicherheit auf die Partie gegen die Franken Knights Rothenburg brennen: Jürgen Raab. Dass der Routinier der Jokers auch trotz seiner 37 Jahre noch mit vollem Herzen beim American Football dabei ist, hatte er vor einer Woche gezeigt, als die Jokers in Erlangen antraten. Zunächst noch ohne Raab, der am Samstag aus dem Urlaub zurückgekehrt war. „Am Sonntag war er dann noch bei einer Taufe in Schweinfurt und ist anschließend schnell zu unserem Spiel gefahren“, berichtet Jokers-Headcoach Johannes Wellner. Eine Absage wäre für Raab nicht infrage gekommen. Und so kam er zur zweiten Halbzeit ins Spiel. Mit dem Linebacker kam die Wende ins Jokers-Spiel, die zur Pause noch 18:22 zurückgelegen hatten.

Raabs Rückkehr war beeindruckend: „Gleich in den ersten fünf Spielzüge hat er zwei Strafen gesehen. Er ist eben unser ‚aggressive Leader’“, sagt Wellner. Der emotionale Anführer der Jokers, der auch mal hart dazwischengeht. Und auch seinem Team mit Erfahrung weiterhilft: Denn mit Raab und Dominik Konopka stand die Jokers Defense in Erlangen im zweiten Abschnitt – und ließ keine Punkte mehr zu. Als die Jokers dann noch in Führung gingen, gaben sie diese nicht mehr aus der Hand. „Wir haben anderthalb Spiele gebraucht, um in die Saison zu kommen“, sagt Wellner.

Das bedeutet: Gegen die starken Rothenburger soll der erste Heimsieg her, nachdem es gegen Amberg zum Start nicht geklappt hatte. „Die Franken Knights sind ein extrem gut gecoachtes Team und sehr erfahren“, warnt aber der Hofer Headcoach. „Sie stehen nicht ohne Grund ganz vorn. Wir sind also nur Außenseiter – aber wenn wir gewinnen, dann ist die Liga wieder völlig offen.“ Und darauf arbeiten die Hofer hin – allen voran ihr Teamkapitän Jürgen Raab. msc

Autor

 

Bilder