An einer Tankstelle Fußgängerin angefahren und geflüchtet

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Auf dem Gelände einer Tankstelle wurde am frühen Dienstagmorgen eine Frau angefahren, die mit ihrem Hund unterwegs war. Die Autofahrerin flüchtete.

Hof - Die Fahrerin eines blauen Autos, vermutlich eines Passats, fuhr laut Polizei an der Tankstelle in der Wunsiedler Straße gegen 5.30 Uhr rückwärts. Sie achtete dabei nicht auf die Fußgängerin, die sich hinter ihrem Auto befand, und schob sie beim Zusammenstoß nach hinten.

Ein Augenzeuge berichtete von einem deutlichen Knall, den die Fahrerin mitbekommen haben müsste. Doch diese setzte ihre Fahrt in Richtung Stadtmitte fort. Das Kennzeichen des Autos ist bislang nicht bekannt, womöglich bringt die Auswertung der Videoaufzeichnung dazu nähere Hinweise.

Die Fußgängerin verletzte sich bei dem  Zusammenstoß und suchte einen Arzt auf. Ihren Hund konnte sie zum Glück noch rechtzeitig wegziehen.

Die Fahrerin des VW wird wie folgt beschrieben:

Etwa 25 Jahre alt, 175 Zentimeter groß, schlank, schulterlange, glatte Haare. Sie trug eine helle Hose und eine dunkle Jacke.     

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hof unter der Nummer 09281/704-0 entgegen.

 

Bilder