Anwohner hören Schlag Hof: Schwerverletzter liegt plötzlich im Hinterhof

 Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Schwer verletzt ist am Mittwochmorgen ein Mann in Hof, den Anwohner in einem Hinterhof finden. 

Die Anwohner der Pfarr hörten gegen 6.30 Uhr einen Schlag aus dem Hinterhof. Als sie nachschauten, entdeckten sie einen 39-Jährigen. Wie die Polizei Hof mitteilte, lag dieser mit gebrochenem Bein dort am Boden.

An den Hinterhof grenzt die Mauer der Lorenzkirche. Sie ist an dieser Stelle etwa sieben Meter hoch. Laut Notarzt wäre ein Sturz aus dieser Höhe wohl nur schwer zu überleben gewesen. Daher ist es nach Polizeiangaben denkbar, dass der Mann etwas weiter oberhalb auf abgestufte Dächer von Hausanbauten gefallen ist und sich aus eigener Kraft zur der Stelle geschleppt hat, wo man ihn fand.

Um den Mann zu bergen, musste die Feuerwehr einen Holzverschlag vom Nachbargrundstück abbauen, da sonst kein Zugang zum Hof möglich gewesen wäre. Der 39-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Eine nähere Befragung war noch nicht möglich. Die Polizei geht derzeit von einem selbst verschuldeten Sturz aus.

Autor

 

Bilder