Auenpark 2022 Peppiges Programm nach tristem Jubiläum

Entschädigung für den anstehenden Jahreswechsel mit Böllerverbot: Die „Faszination Auenpark“ lockt am letzten Samstag im Mai wieder mit einem farbenfrohen Brillant-Feuerwerk. Foto: dpa/Zhu Wei

Den 15. Geburtstag des Auenparks zwingt die Pandemie in die Knie. Dafür geht der Förderverein mit dem Programm für 2022 in die Offensive. Ein Novum ist die Grillmeisterschaft.

Marktredwitz - Der Förderverein Auenpark hat nach zwei Jahren Corona-Pause wieder ein Veranstaltungsjahr geplant, das sich sehen lassen kann. Das Programm für 2022 startet am Montag, 18. April, mit der beliebten Ostereiersuche für Kinder im Auenpark. Auf Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis 14 Jahren warten wieder zahlreiche farbige, gut versteckte Plastikeier. Besonders viel Glück haben übrigens die Finder silberner oder goldener Eier: Sie können gegen MAK-Gutscheine eingetauscht werden.

Faszination Auenpark mit Brillant-Feuerwerk

Weiter geht es am Samstag, 28. Mai, um 19 Uhr mit dem Besuchermagneten „Faszination Auenpark“. Dabei ist die Band Reset – die Vollxrocker, Preisträger des deutschen Rock- und Pop-Preises im Jahr 2016. Die Gruppe steht bei der Festlichkeit erstmals auf der Bühne im Auenpark. Das Besondere: Gäste bekommen bei der Veranstaltung eine Entschädigung für den anstehenden Jahreswechsel, der auch heuer ohne Feuerwerk stattfinden soll. Bei Eintritt der Dunkelheit wird es wieder laut und bunt: Rawetzer und auswärtige Besucher dürfen sich auf das farbenfrohe Hoch- und Brillant-Feuerwerk freuen.

Neuheit: Bratwurst-Grillmeisterschaften

Ein echter Höhepunkt im Programm sind die ersten Rawetzer Bratwurst-Grillmeisterschaften an der See-Bühne mit dem Country-Duo Wild West Woman (wir berichteten). Die Veranstalter planen am Samstag, 23. Juli, ab 11 Uhr einen kurzweiligen und gemütlichen Nachmittag mit zwei großartigen Cowboys und einem spannenden Wettkampf der Freizeit-Griller. Die beste Gruppe unter den Wettbewerbern nimmt den Titel „Rawetzer Bratwurst-Grillmeister“ mit nach Hause.

Auf die Bratwurst folgt der Gerstensaft: Am Sonntag, 14. August, findet im Auenpark um 10 Uhr der traditionelle Jazz-Frühschoppen mit der tschechischen Formation The Dixi Hot Licks statt. Sechs gestandene Männer und eine Frontfrau aus der Bierstadt Pilsen geben Jazz, Blues und Dixi-Musik vom Feinsten zum Besten; genau das richtige Programm für einen zünftigen Frühschoppen mit süffigem Bier und bayerischen Brotzeiten.

Ballhausorchester und Landes-Jugendjazzorchesters Bayern in der Stadthalle

Wer das Ballhausorchester live sehen möchte, hat am Sonntag, 25. September, um 19 Uhr in der Marktredwitzer Stadthalle Gelegenheit dazu. Bereits seit 25 Jahren sind die Musiker auf der Bühne daheim. In Marktredwitz gastiert das Ensemble im Herbst zum dritten Mal. Das Salonorchester entführt seine Zuhörer in die schillernde Welt des Schlagers der 20er- und 30er-Jahre. Mit im Programm sind unter anderem Stücke von Zarah Leander, Marlene Dietrich, Hans Albers und Heinz Rühmann. Die Formation mit Sänger und Entertainer Peter Wittmann glänzt stilecht in Frackanzügen, mit rollendem „R“ und einer Portion Ironie und Glamour.

Der letzte Punkt des bunten Programms des Fördervereins ist ein Konzert in der Stadthalle Marktredwitz mit einem Sondergastspiel des Landes-Jugendjazzorchesters Bayern. Jazzliebhaber dürfen ab 19 Uhr auf eine Mischung aus Swing-Klassikern, modernem Jazz, Latin-Jazz, Jazz-Rock und Hip-Hop gespannt sein. Die 20 Mann starke Musikgruppe präsentiert unter anderem Werke von Duke Ellington, Count Basie, Thad Jones, Pat Metheney, Maria Schneider, Peter Herbolzheimer, Karsten Gorzel sowie eigene Kompositionen und Arrangements der Orchestermitglieder und Dozenten.

Die Organisatoren verweisen darauf, dass alle Termine unter dem Vorbehalt der Pandemiebeschränkungen stehen.

Ehrenabend ersetzt 15. Geburtstag

Heuer hätte der Marktredwitzer Auenpark und damit auch der Förderverein 15. Geburtstag gefeiert. Da eine große Feier nicht möglich war, richteten die Vereinsmitglieder einen Ehren- und Jubiläumsabend aus. Als kleines Äquivalent bringt der Verein zum Jahresende zudem eine 50 Seiten umfassende Zeitschrift mit dem Titel „Der Auenpark“ heraus. Die Broschüre, die die Geschichte des Parks Revue passieren lässt, gibt es kostenlos in der Tourist-Info.

Hier gibt es Tickets
Tickets für die beiden Konzerte in der Stadthalle erhalten Interessierte in der Gärtnerei Gramsch, Barbarastraße 7, in Marktredwitz sowie bei der Marktredwitzer Tourist-Info, Markt 29. Der Eintritt zu den übrigen Veranstaltungen ist frei. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass der Zugang zu Veranstaltungen im Auenpark ausschließlich über die 3-Bögen-Brücke (Rößlermühlstraße) möglich ist.

Autor

 

Bilder