Auftakt zum Schauensteiner Jubiläum Riesiger Andrang zum Frühlingsmarkt

Timo Schmidt

Jubiläumsauftakt mit bester Aussicht: Der Schauensteiner Frühlingsmarkt lockte am Sonntagnachmittag zahlreiche Besucher an. Besonders die Biergärten waren gut besucht.

„Es lief echt super, das Wetter war ja auch perfekt.“ So lautet das Fazit eines Händlers, der gegen Ende des Schauensteiner Frühlingsmarktes am Sonntagnachmittag sein Wein-Sortiment zusammenräumt. Rund 40 Aussteller, Händler und Imbissbuden luden bei angenehm sommerlichen Temperaturen auf das Gelände rund um das Schloss ein. Während des Markttreibens hatten auch das Feuerwehrmuseum und das Heimatmuseum geöffnet.

Die Kinder freuten sich besonders über eine Hüpfburg und eine Kaninchenwiese vor dem Gemäuer. Währenddessen war der Biergarten vor dem Schützenhaus voll ausgelastet. „Wir haben kurz nach Beginn des Marktes noch zusätzliche Bierzeltgarnituren für den Biergarten herbeischaffen müssen, weil der Andrang so groß war“, erklärte der Schauensteiner Bürgermeister Florian Schaller (CSU). Sehr erfreut zeigte er sich auch darüber, dass neben den vielen Schauensteinern selbst auch viele Besucher aus dem Umland kamen. Für die musikalische Untermalung des Nachmittags sorgte vor dem Schützenhaus der Nailaer Musiker Werner Thieroff.

Der Frühlingsmarkt markierte den Auftakt zu den Feierlichkeiten zum 800. Jubiläum der Stadt Schauenstein. Weiter geht es bereits am Mittwoch: Dann findet in Uschertsgrün das „Lichtlafest“ statt.

 

Bilder