Aus Helmbrechts Pfarrerin Kaiser wechselt nach Coburg

red
Ramona Kaiser Foto: Pfarramt

Die 36-jährige Geistliche verlässt Helmbrechts zum 1. März. Ihr Ehemann ist seit zwei Jahren Kanzler an der Hochschule Coburg.

Seit 1. September 2016 ist Pfarrerin Ramona Kaiser auf der zweiten Pfarrstelle in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Helmbrechts im Dekanat Münchberg tätig. Nun wechselt die 36-jährige Theologin aus familiären Gründen zum 1. März 2023 auf die Pfarrstelle Sankt Matthäus in Coburg-Neuses, wie das Dekanat mitteilt. Da ihr Ehemann Matthias J. Kaiser seit zwei Jahren in der Funktion des Kanzlers an die Hochschule Coburg pendelt, bot sich der Umzug in diese Region an. Die Entscheidung dazu habe sich die Familie nicht leicht gemacht. Nach der Vakanzvertretung der ersten Pfarrstelle in Helmbrechts im vergangenen Jahr sucht Pfarrerin Kaiser mit der Übernahme der Pfarramtsführung in den Orten Neuses, Bertelsdorf-Glend und Beiersdorf nun eine neue Herausforderung. Sie wird mit ihrer Stelle in einem Regionalteam der Coburger Innenstadtgemeinden kooperieren.

Aus der Gemeindearbeit in Helmbrechts, so erzählt die Pfarrerin, werden ihr „gerade die Menschen“ fehlen. Auch die abwechslungsreichen und lebendigen Gottesdienstformate im Laufe des Kirchenjahrs mit Schwerpunkten auf Musik und digitale Übertragung waren für sie etwas Besonderes.

„Für mich ist die Annahme der neuen Aufgabe in Coburg aufgrund der Familiensituation zwar sehr nachvollziehbar, doch verlieren wir mit dem Weggang von Ramona Kaiser eine sehr kollegiale, geschätzte und engagierte Kollegin, die sich als Diakoniebeauftragte dekanatsweit engagiert hat“, sagt Dekan Wolfgang Oertel. Der Verabschiedungsgottesdienst findet am 29. Januar um 14 Uhr in der Johanniskirche in Helmbrechts statt.

 

Bilder