Ausfall von Facebook, Whatsapp und Instagram Twitter begrüßt wortwörtlich alle – Branchengrößen reagieren gewitzt

Twitter freute sich über die große Aufmerksamkeit. Foto: imago images/ZUMA Wire/Thiago Prudencio

Durch den mehrstündigen Ausfall von Facebook, Whatsapp und Instagram stand Twitter im Mittelpunkt der weltweiten Kommunikation. Die Plattform nutzte die Aufmerksamkeit – auch, weil die Konkurrenz Humor bewies.

Stuttgart - Kein Facebook, kein Whatsapp, kein Instagram – für mehrere Stunden. Am Montag wurde der gefühlte Albtraum vieler Menschen Wirklichkeit. Was soll man mit seiner Zeit nur ohne die sozialen Plattformen anfangen? Echte Treffen in der analogen Welt? So physisch? Aber zum Glück gibt es ja noch Twitter.

Lesen Sie aus unserem Angebot: So reagieren Twitter-Nutzer auf die Riesen-Panne

Die haben die ungeteilte Aufmerksamkeit durch den weltweiten Ausfall der Konkurrenz genutzt und erst einmal einen Tweet abgesetzt. „Hallo an buchstäblich alle“ hieß es am Abend auf dem offiziellen Account von Twitter. Über drei Millionen Likes und 180.000 Kommentare gab es innerhalb weniger Stunden.

Die Konkurrenz, aber auch andere Global Player, antworteten auf den Tweet und machten das Spielchen mit. Die offiziellen Accounts von Whatsapp und Instagram schrieben ein „Hallo!“ und ein „Hi und einen schönen Montag“ darunter. Von Microsoft Teams hieß es „Mikrofon ausschalten. Hey zusammen.“ Zoom beteiligte sich mit „Hi, kann jeder meinen Bildschirm sehen?“ an der teils recht witzigen Konversation.

Nicht nur die Größen aus der Kommunikationsbranche ließen sich den Spaß nicht nehmen. McDonald’s schrieb „Hi, was kann ich Ihnen bringen?“, Burger King beließ es bei einem einfachen“Hallöchen“. Und auch Starbucks gab seinen Senf dazu: „Perfekte Zeit für eine Kaffeepause“.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Drei sichere Alternativen zu Whatsapp

Am Morgen hatte sich die Aufregung dann aber gelegt. Die Störung ist mittlerweile behoben.

 

Bilder