Autobahn A9 Vollsperrung nach Unfall mit mehreren Fahrzeugen

Symbolfoto. Foto: dpa

Am Samstag hat sich ein Unfall auf der A9 auf Höhe Stammbach ereignet. Die Fahrtrichtung Norden musste für kurze Zeit sogar voll gesperrt werden.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Laut Polizeibericht ereignete sich der Unfall in den Mittagsstunden. Ein 44-jähriger Autofahrer war von der linken auf die mittlere Fahrspur gewechselt. Dies nahm eine 25-jährige Pkw-Fahrerin allerdings nicht wahr. Als sie von der rechten auf die mittlere Fahrspur wechseln wollte, befand sich der andere Pkw bereits neben ihr. Dadurch erschrak die Fahrerin derart, dass sie das Lenkrad verriss und gegen die rechte Schutzplanke prallte.

Anschließend kollidierte sie mit einem Wohnmobil, das ebenfalls auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs gewesen ist. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden zusätzlich zwei weitere Pkw beschädigt. Zur Reinigung der Fahrbahn musste die Autobahn zunächst vollgesperrt werden. Die Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, alle weiteren Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 70.000 Euro.

Autor

Bilder