Badesaison nach dem Lockdown Hallenbad in Helmbrechts öffnet wieder

Das Aquawell in Helmbrechts von innen. Foto: Archiv

Wasserratten aus Helmbrechts können sich nach dem langen Lockdown freuen. Doch die Hofer müssen noch länger warten. Das hat mit den Revisionsarbeiten in den Bädern zu tun.

Helmbrechts - Am kommenden Montag um 8 Uhr öffnet das Aquawell in Helmbrechts. Die Besucherzahl ist zwar auf 80 begrenzt, aber das sei keine allzu große Einschränkung, sagt Betriebsleiter Rico Horlbeck. Noch sei ungewiss, ob man auch das Dampfbad öffnen könne. Ob ein Schnelltest nötig ist, hänge vom Inzidenzwert ab. Eine Anmeldung sei aber nicht erforderlich.

Besucher des Hallenbades, das dank seines Außenbeckens und der Liegeterrasse auch Freibad-Feeling vermittelt, können sich auf neue Duschen freuen. Auch neue Heizungspumpen habe man eingebaut, und die Lüftung sei teilweise saniert worden. Ansonsten habe man im Lockdown die üblichen jährlichen Revisionsarbeiten ausgeführt.

Die stehen in Hof jetzt gerade an: Bis zum 7. September müssen sich deshalb die Gäste der Hof-Sauna und des Hof-Bades gedulden, bis sie endlich auch wieder im Hallenbad schwimmen und in die Sauna gehen können. „Es macht keinen Sinn, jetzt noch zu öffnen, denn wir sind zu nah an der Sommerpause“, sagt Michaela Franke, Bäderleiterin der Stadtwerke Hof. Für den 28. Juni seien die jährlichen Revisionsarbeiten eingetaktet, und wegen weniger als drei Wochen auf- und dann gleich wieder zuzusperren, sei ein zu großer Aufwand. Die Wartungsarbeiten, die immer im Juli und August stattfinden, habe man nicht während der Lockdown-Phase erledigen können, da die Spezialfirmen jedes Jahr fest für den Zeitraum im Sommer gebucht seien. „Man muss froh sein, wenn man überhaupt Firmen findet, die noch Termine frei haben“, erklärt Franke.

Neuerungen seien nicht geplant. Auch die rund eine Million Liter Wasser werden weiter verwendet, denn: „Wir hatten im Herbst ja nur für zwei Monate geöffnet, das Wasser ist noch ganz frisch und wird weiter ständig gereinigt.“ Nun hoffe man, im September zum Normalbetrieb übergehen zu können. M. Köhler

 

Bilder