Bayern Unfall mit mehreren Autos sorgt für Sperrung auf der A3

dpa
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt". Foto: David Young/dpa/Symbolbild/dpa

Würzburg (dpa/lby) - Ein Unfall mit sechs beteiligten Autos hat auf der Autobahn 3 Richtung Nürnberg am Dienstagabend eine Vollsperrung verursacht. Ein 38-Jähriger sei bei dem Unfall im Landkreis Würzburg verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Würzburg (dpa/lby) - Ein Unfall mit sechs beteiligten Autos hat auf der Autobahn 3 Richtung Nürnberg am Dienstagabend eine Vollsperrung verursacht. Ein 38-Jähriger sei bei dem Unfall im Landkreis Würzburg verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Ersten Erkenntnissen nach kam es beim Fahrstreifenwechsel des 38-Jährigen zu einem Zusammenstoß mit einem Kleintransporter. Der Wagen des Mannes stieß daraufhin in die Mittelschutzplanke und landete auf dem Standstreifen - der Kleintransporter kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Ein herannahendes Auto konnte nicht rechtzeitig ausweichen und streifte den Transporter. Drei weitere Fahrzeuge wurden von herumfliegenden Trümmerteilen getroffen - verletzt wurde jedoch nur der 38-jährige Unfallverursacher.

Für die Dauer der Aufräumarbeiten musste die A3 in Richtung Nürnberg gesperrt werden - war aber ab dem Abend wieder freigegeben. Nach ersten Schätzungen liegt die Schadenssumme im mittleren fünfstelligen Bereich.

© dpa-infocom, dpa:211207-99-294910/2

 

Bilder