Bayern Würzburg verlängert Vertrag mit Intendantin Meining

Frank-Walter Steinmeier (l-r), Elke Büdenbender, Evelyn Meining, Stephan Mösch und OB Schuchardt. Foto: Daniel Karmann/dpa/dpa

Würzburg (dpa/lby) - Würzburg hat den Vertrag mit der Intendantin des Mozartfestes, Evelyn Meining, bis 2029 verlängert. Das Fest sei unter ihrer Intendanz zu einem "führenden Kulturereignis in Bayern" geworden, sagte Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) am Donnerstag nach der Vertragsunterzeichnung.

Würzburg (dpa/lby) - Würzburg hat den Vertrag mit der Intendantin des Mozartfestes, Evelyn Meining, bis 2029 verlängert. Das Fest sei unter ihrer Intendanz zu einem "führenden Kulturereignis in Bayern" geworden, sagte Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) am Donnerstag nach der Vertragsunterzeichnung.

Seit Beginn der Intendanz im Jahr 2013 habe Meining das Mozartfest in der deutschen Festivallandschaft neu positioniert und "zielstrebig künstlerisch, inhaltlich, strukturell und personell weiterentwickelt", hieß es in einer Mitteilung der Stadt.

Dieses Jahr feiert das Mozartfest 100. Jubiläum. Bis zum 27. Juni sind neben Konzerten auch Literatur- und Kunstveranstaltungen geplant.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-942158/2

Autor

 

Bilder