Bedrohung mit Messer Mann will Schuldner "abstechen"

Symbolbild. Foto: dpa

Mit brachialen Methoden hat offenbar ein Mann am Samstagabend in Arzberg versucht, ausstehende Schulden einzutreiben.

Arzberg – Wie die Polizei am Sonntag berichtete, erreichte die Polizeiinspektion gegen 22 Uhr per Notruf die Mitteilung einer 20-jährigen Zeugin, dass in der Rathausstraße in Arzberg ein Mann mit zwei Messern vor ihr stehe und einen 29-jährigen Mann aus Arzberg suchen würde. Dieser würde ihm angeblich Geld schulden und er wolle diesen daher „abstechen“.

Von einer Streife konnte daraufhin ein 29-jähriger Beschuldigter vorläufig festgenommen werden. Dieser hatte sich bereits wieder in seine Wohnung in der Rathausstraße zurückgezogen. Ein Küchenmesser, welches der Beschuldigte in seinem Hosenbund trug, wurde aufgefunden und sichergestellt. Der Beschuldigte stand mit einem Atemalkoholtest von 1,06 Promille nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Anschließend wurde der Beschuldigte aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

 

Bilder