Bei Radtour Schwer verletzt: E-Bikerin kracht frontal in Auto

Rettungshubschrauber – Symbolbild Foto: picture alliance/dpa//Paul Zinken

Am Sonntagabend machte eine 67-jährige Marktredwitzerin mit ihrem Ehemann eine Radtour. Dabei war sie mit ihrem E-Bike auf der Straße „In der Spitz“ in Nagel unterwegs und missachtete bei der Kreuzungsüberquerung das Stoppschild.

Nagel - Sie übersah den von rechts auf der übergeordneten Silberhausstraße befindlichen Wagen einer 70-jährigen Frau, die sich zum Unfallzeitpunkt laut Polizeibericht bereits inmitten der Kreuzung befand. Die 67-Jährige konnte ihr E-Bike nicht mehr abbremsen und krachte frontal in die linke Fahrzeugseite der 70-Jährigen.

Bei dem Aufprall zog sich die Radfahrerin schwere Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Dorthin wurde sie mit einem Rettungshubschrauber geflogen. Die Autofahrerin blieb unverletzt. An dem Pedelec entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Für die Instandsetzung des Autos werden Kosten in Höhe von circa 4000 Euro anfallen.

Autor

 

Bilder