Beide Ampeln grün Autofahrer fährt Fußgänger in Marktredwitz an

Eine Ampel zeigt Grünlicht. Foto: Archiv

Bei dem Unfall am Donnerstagabend in Marktredwitz verletzte sich der Fußgänger leicht. Offenbar war die Ampelschaltung Schuld.

Marktredwitz - Offenbar war die Ampel für beide grün: Am Donnerstagabend, gegen 18.55 Uhr, fuhr ein 55 Jahre alter Mann aus Waldsassen mit seinem Auto einen 49-jährigen Fußgänger an, der gerade die Straße überqueren wollte.

Der 55-jährige befuhr die Klingerstraße in Marktredwitz und wollte nach links in die Oberredwitzer Straße einbiegen. Dabei übersah er den Fußgänger, der die Straße in diesem Bereich überqueren wollte. Die Ampeln zeigten, ersten Erkenntnissen zufolge, für beide Verkehrsteilnehmer Grünlicht, wie die Polizei Marktredwitz mitteilt.

Beim Abbiegen erfasste der Autofahrer den Fußgänger frontal. Der 49-Jährige erlitt dabei einige Prellungen und musste mit dem Rettungswagen in das örtliche Klinikum gebracht werden. Der 55-Jährige blieb unverletzt. Auch an seinem Fahrzeug konnte kein Schaden festgestellt werden. Der Autofahrer aus Waldsassen erhält nun unter anderem wegen eines Vergehens der fahrlässigen Körperverletzung eine Anzeige von der Polizei Marktredwitz.

Autor

 

Bilder