Beim Überholen 79-Jähriger verursacht Unfall mit vier Autos

 Foto: dpa

Am Montag hat sich bei Selb ein Unfall mit vier Fahrzeugen ereignet. Beim Überholen touchierte ein 79-Jährige ein Auto im Gegenverkehr und krachte anschließend in ein weiteres, das abbiegen wollte. Beide Fahrer mussten ins Krankenhaus.

Ein 79-Jähriger fuhr gegen 13.45 Uhr mit seinem Ford Focus von Marktleuthen in Richtung Selb. Da ihm die Fahrzeuge vor ihm zu langsam fuhren, setzte er auf Höhe der Ausfahrt Spielberg zum Überholen an. Wie die Polizei mitteilt, übersah er dabei einen entgegenkommenden Renault Clio. Um nicht frontal mit diesem zusammenzustoßen, wich er nach rechts aus. Dabei touchierte er nicht nur den entgegenkommenden Renault und fuhr diesem den Außenspiegel weg, er berührte auch den Skoda rechts von ihm, den er gerade überholen wollte. Auch diesem fuhr er den Außenspiegel ab. Aber es kam noch schlimmer.

Vor dem Skoda befand sich noch ein 45-Jähriger mit seinem VW Lupe. Der Mann wollte in Richtung Spielberg abbiegen.  Das sah der 79-Jährige zu spät und krachte von hinten auf den VW. Der Aufprall war so stark, dass der 45-Jährige dabei kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Auch der 79-Jährige verletzte sich bei dem Unfall und beide wurden mit Prellungen ins Klinikum Selb gebracht. Die Insassen des Renault und des Skoda blieben glücklicherweise unverletzt.

Der Ford und der VW erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 14.000 Euro. Die Polizei Marktredwitz nahm den Unfall auf und leitete eine kurzzeitige Vollsperrung der Staatsstraße ein, unter anderem zur Reinigung der Fahrbahn. Auch zahlreiche Kräfte der Feuerwehr waren im Rahmen der Unfallaufnahme mit vor Ort. Den 79-Jährigen erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Autor

 

Bilder