Beliebte Veranstaltung Nacht der Kirchen erweitert Horizont

Besucher ziehen von Gotteshaus zu Gotteshaus. Es gibt, Musik, Erzählungen und Vorträge.

Unter dem Motto „Wunsiedel singt und swingt wieder“ hat am Samstagabend in Wunsiedel die „Nacht der Kirchen“ gestanden. In ihrem Programm versprachen die Macher einen „Abend des Überflusses“. Auch wenn das Wording nicht ganz zur viel beschworenen Bescheidenheit der Kirchen passte, so traf es den Nagel doch auf den Kopf. Denn das Programm war wirklich vielfältig und kaum in Gänze zu bewältigen.

Quasi nonstop reihten sich in den vier Wunsiedler Kirchen die Programmpunkte aneinander. So nahmen die beiden Gemeinden die Besucher mit auf eine Reise: in den Osten, den Westen, ins Innere. Die Fantasie beflügelnd und in fremde Sphären entführend, neue Menschen und Kulturen kennen lernend. Bezaubernd, berauschend, beglückend, horizonterweiternd zu sein, versprach diese Kirchennacht.

Egal wie, die Bescher genossen das Kulturangebot an diesem Abend, zogen von Gotteshaus zu Gotteshaus und lauschten Liedern, Erzählungen und Vorträgen, beteten, nickten im Takt der Musik oder ließen den Kopf meditativ zwischen den Schultern hängen.

Autor

 

Bilder