Berührung mit Lkw Pkw schleudert über A9

red
Die Leuchtschrift "Unfall" auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nicht mehr fahrbereit war der Mercedes eines 57-jährigen Bayreuthers, nachdem er am Dienstagmorgen auf der Autobahn 9 gegen eine Betonleitwand krachte.

A9/Bayreuth - Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte der Mann am Dienstagmorgen an der Anschlussstelle Bayreuth-Süd in Fahrtrichtung München vor einem Sattelzug aus dem Zulassungsbereich Freyung-Grafenau, der auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, einfahren. Dabei kam es zwischen beiden Fahrzeugen zu einer Berührung, wodurch der Mercedes nach links quer über die Fahrbahn geschleudert wurde und dort dann mit der linken Fahrzeugseite gegen die Betonleitwand krachte.

Der 37-jährige Fahrer des Sattelzuges hielt rechts am Seitenstreifen an. Ein drittes Fahrzeug fuhr noch über Trümmerteile. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Kurzzeitig wurde die A9 in Fahrtrichtung München komplett gesperrt. Die Schadenshöhe beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf etwa 10.000 Euro.

 

Bilder