Besser gerüstet Neues Einsatzfahrzeug für das THW Selb

Der neue Mehrzweckgerätewagen des THW Selb ist einsatzbereit. Foto: /pr.

Der Selber Ortsverband stellt einen neuen Mehrzweckgerätewagen in Dienst. Eingesetzt wird das Fahrzeug in der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung.

Selb - In den frühen Morgenstunden des 10. Juni haben sich die THW-Einsatzkräfte Christian Prucker und Robert Böttner auf den Weg in das 274 Kilometer entfernte Zahna-Elster in Sachsen-Anhalt gemacht, um dort nach einer umfassenden Einweisung den neue Mehrzweckgerätewagen – kurz MzGW – zu übernehmen und nach Selb zu überführen. Das Fahrzeug löst einen 28 Jahre alten GKW II ab.

Aufgebaut ist das Fahrzeug auf einem MAN TGM 18.290 Fahrgestell, den Umbau zum Einsatzfahrzeug übernahm die Firma EMPL Fahrzeugwerk GmbH. Mit einer Leistung von 290 PS und Allrad ist der MzGW für alle Anforderungen, die das Einsatzgeschehen mit sich bringt, bestens gerüstet. Ausgestattet mit Automatikgetriebe, Rückfahrkamera und Abbiegeassistenten ist der Lkw auch technisch auf dem neuesten Stand.

Zum ersten Mal in der Geschichte des THW Selb wird bei dem Fahrzeug eine Kombination aus schmalem Gerätekoffer und Pritsche/Plane realisiert. Diese Aufteilung erweist sich vor allem einsatztaktisch als wertvoll: alles Wichtige für Eigensicherung, Eigenrettung sowie das Material für besonders häufige Arbeiten kann, unabhängig vom Einsatzauftrag, jederzeit im Gerätekoffer mitgeführt werden. Dazu zählen beispielsweise der Verkehrssicherungssatz, Motorsäge, Feuerlöschausstattung, ein Satz Beleuchtung mit Aggregat sowie einer Multifunktionsleiter. Die Ladefläche bietet zusätzlich Platz für sechs Rollcontainer, auf denen weiteres Einsatzmaterial wie Atemschutzausstattung mitgeführt werden kann. Am Heck befindet sich zudem eine Ladebordwand mit einer Hubkraft von zwei Tonnen. Der Fahrzeugpreis liegt bei 160 000 Euro ohne Ausstattung. red

Autor

 

Bilder