Besucherzahl gestiegen Freibad Rehau brummt wieder

Jürgen Henkel
Das Freibad Rehau in der Saison 2021. Foto: Manfred Köhler

Die Zahl der Gäste ist gegenüber dem Vorjahr merklich gestiegen. Weiterhin ist eine positive Entwicklung zu erwarten, wie der Stadtwerke-Leiter berichtet.

Gute Zahlen schreibt das Rehauer Freibad in der laufenden Saison. Das hat Werkleiter Ulrich Beckstein in der jüngsten Sitzung des Werkausschusses der Stadt Rehau verkündet Vom Eröffnungstag am 14. Mai bis zum 30. Juni haben demnach 13  719 Badegäste das Freibad besucht, im Vorjahr waren es zum Stichtag erst 7196. Das entspreche einer durchschnittlichen Besucherzahl von 292 Personen pro Tag. Erkennbar sei die Verlagerung von Mehrfach- und Saisonkarten zu den Einzeleintritten.

Beckstein bilanzierte die Entwicklung mit den Worten: „Eine Vergleichbarkeit mit den Verkaufszahlen der Vorsaison ist nicht direkt gegeben. In Anlehnung an die Verkaufszahlen der Jahre 2018 und 2019 sowie ausgehend von einer fortgesetzten günstigen Wetterentwicklung kann eine durchschnittlich gute Badesaison und die Erreichung der geplanten Gebühreneinnahmen von 65 000 Euro erwartet werden.“ Eingestellt wurde zwischenzeitlich der Betrieb der Minigolfanlage. Die Fläche wird nach Saisonende zur Liegewiese. Beckstein fügte an: „Die Verluste aus dem Betrieb des Freibades und der Minigolfanlage werden den Stadtwerken durch die Stadt ausgeglichen.“

Auch zur Wasserversorgung lieferte er aktuelle Zahlen. So betrug die Wasserabgabe in die Ortsnetze im ersten Halbjahr 2022 290 846 Kubikmeter (im Vorjahr waren es 306 220 Kubikmeter). Derzeit könne noch nicht endgültig bestimmt werden, ob tatsächlich ein Rückgang der Wassergabe vorliege oder ob die Maßnahmen zur Verringerung der Netzverluste ihre Wirkung zeigten.

Die Umstellung von mechanischen Wasserzählern auf elektronische Ultraschallzähler mit Funkauslesung befindet sich in der Endphase. „Bis zum Halbjahr wurden 2035 von rund 2800 Zählern getauscht.“

 

Bilder