Betrug per SMS Mann sollte für Telefonsex bezahlen

Symbolbild. Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn | Christin Klose

Relativ plump war ein elektronischer Betrugsversuch bei einem Mann aus Waldsassen.

Am Samstag erhielt der 35-Jährige eine SMS auf sein Handy. In dieser wurde er aufgefordert, 198,00 Euro für in Anspruch genommene Telefonsexdienstleistungen auf ein tschechisches Konto zu überweisen.

Da der Mann allerdings ausschließen konnte, eine solche Dienstleistung in Anspruch genommen zu haben, durchschaute er den Betrugsversuch und erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Marktredwitz.

Über die Handynummer des Absenders werden nun weitere Schritte zur Ermittlung eines Tatverdächtigen in die Wege geleitet, so die Polizei.
 

Autor

 

Bilder