Betrugsmasche Senior aus Kirchenlamitz beinahe um 20.000 Euro gebracht

Betrüger wollten einen Kirchenlamitzer abzocken. Symbolbild. Foto: picture alliance / dpa / Rolf Vennenbernd

Wieder einmal auf das Geld älterer Menschen hatten es Betrüger am Donnerstagvormittag abgesehen. Sie wollten einen 69-jährigen Mann aus Kirchenlamitz mittels eines Schockanrufs um sein Erspartes bringen.

Der Senior erhielt um 10.30 Uhr einen Anruf.  Das Telefondisplay zeigte dabei keine Nummer an, teilte die Polizei Wunsiedel mit. Am anderen Ende der Leitung soll eine weinerliche, weibliche Stimme zu hören gewesen sein, welche den 69-Jährigen „Papa“ nannte.

Die Frau erzählte, dass sie in einen Verkehrsunfall verwickelt sei und deshalb von der Polizei festgehalten werde. Daraufhin wurde das Gespräch an einen angeblichen Polizeibeamten weiterverbunden. Dieser gab an, dass die Dame nur gegen eine Kaution in Höhe von 20.000 Euro freikäme. Der Kirchenlamitzer durchschaute jedoch die Betrugsabsicht und beendete das Gespräch.

Anschließend begab er sich zur Polizei und brachte den Vorfall zur Anzeige, womit er sich nach Polizeiangaben absolut richtig verhielt. Auf diese Weise haben Betrüger keine Chance.

Autor

 

Bilder