BLSV-Sportcamp Nordbayern Ins BLSV-Sportcamp zieht Leben ein

Lena Buckreus-Gagel

Nach über zwei Jahren Bauzeit geht’s los im BLSV-Sportcamp Nordbayern. Am 3. Februar reisen die ersten Gäste an: das Deutsche Olympische Jugendlager.

Bischofsgrün - Nach über zwei Jahren Bauzeit ist es in wenigen Tagen so weit: Das BLSV-Sportcamp Nordbayern in Bischofsgrün öffnet am 1. Februar seine Türen. Die ersten Gäste werden dann am 3. Februar anreisen. Das teilten Jörg Ammon, Präsident des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV), und Kai Melerski, Ge­schäftsführer der Sportcamp Nordbayern gGmbH, jetzt bei einem virtuellen Pressegespräch mit.

294 Betten

Insgesamt 55 000 Quadratmeter ist das Areal des Sportcamps groß, auf dem Gelände gibt es eine Dreifachturnhalle mit Indoor-Kletterwand, drei Beachplätze, zwei Tennisplätze, einen Kunst- und einen Naturrasenplatz sowie verschiedene Fitnessräume. Auch die Entspannung soll nicht zu kurz kommen: Dafür gibt es den Saunabereich mit Ruhe- und Massageraum. Platz haben im Sportcamp fast 300 Personen, 294 Betten – davon 66 im Lodge- und 39 im Camp-Bereich – stehen zur Verfügung. Verköstigt werden die Gäste in zwei Restaurants. Diese seien ab Ende Februar auch für die Allgemeinheit zugänglich, kündigte Melerski an. „Wir freuen uns darauf, das Leuchtturmprojekt endlich aufsperren zu können.“

Größtes Projekt seit 25 Jahren

Rund 32 Millionen Euro hat das neue Sportcamp gekostet. Damit ist es das größte Bauprojekt des BLSV seit 25 Jahren. Ohne die Unterstützung der bayerischen Staatsregierung, der Regierung von Oberfranken und der Oberfrankenstiftung wäre das nicht möglich gewesen, wie BLSV-Vizepräsident Peter Rzytki sagte.

„Mit dem neuen Camp „schlägt das Tourismusherz im Fichtelgebirge ein bisschen höher“, fand CSU-Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. An ihn richtete sich auch der Wunsch des BLSV-Geschäftsführers Thomas Kern, den Schöffel doch in München anbringen möge: Eine Klausurtagung im Bischofsgrüner Sportcamp statt auf Kloster Banz.

Erste Gäste

Ab 3. Februar steht im Sportcamp Nordbayern aber erst einmal wirklich der Sport im Fokus: Die ersten Gäste sind die Teilnehmer des Deutschen Olympischen Jugendlagers. Für die Ausrichtung des Lagers sei das Camp in Bischofsgrün optimal, sagte Gerald Fritz, der Direktor der Deutschen Olympischen Akademie.

Blick zurück

Ein Rückblick: Im Mai 2014 hatte der BLSV beschlossen, sein neues Sportcamp in Bischofsgrün zu bauen. Der Kurort konnte sich gegen andere Bewerber, unter anderem Fichtelberg, durchsetzen. 2017 wurde das Fichtelberger BLSV-Sportcamp geschlossen. Nachdem Bischofsgrün als neuer Standort feststand, passierte lange nichts. Denn der Freistaat hatte einen 75- bis 80-prozentigen Zuschuss für den Neubau versprochen, den die EU genehmigen musste. Das dauerte eineinhalb Jahre. Die Arbeiten begannen im Frühjahr 2019, im Oktober 2020 wurde Richtfest, im September 2021 die offizielle Einweihung gefeiert.

 

Bilder