Blutende Platzwunde Mann ruft Notruf und verweigert Hilfe

 Foto: dpa-Zentralbild

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein 37-jähriger Waldershofer der Notruf gewählt. Anschließend verweigerte er jedoch jegliche Hilfe.

Der 37-Jährige sagte, er befinde sich am Skatepark in Marktredwitz und benötige Hilfe. Wie die Polizei mitteilt, konnte vor Ort festgestellt werden, dass der Mann eine stark blutende Platzwunde unter dem rechten Auge hatte. Der Mann sagte, er sei geschlagen worden. Trotz der Wunde verweigerte aber im Anschluss die Behandlung. Da er sich scheinbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand und sich äußert aggressiv zeigte, wurde er zunächst unter Polizeibegleitung ins Klinikum Marktredwitz gebracht. Als sich der 37-Jährige weiterhin aggressiv gegenüber den Einsatzkräften zeigte, musste er schließlich in ein Bezirksklinikum zwangsweise eingewiesen werden. Ob er im Vorfeld wirklich geschlagen wurde muss noch geklärt werden.

Zeugen die Hinweise zu einer Auseinandersetzung im Umfeld des Skateparks in Marktredwitz geben können, werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 09231/9676-0 zu melden.

Autor

 

Bilder