Bürgerfest Thiersheim feiert am neuen Marktplatz

Die Thiersheimer feiern am kommenden Wochenende Bürgerfest, zum ersten Mal auf dem neuen Marktplatz Foto: /pr

Das Bürgerfest in Thiersheim kehrt nach zwei Jahren Pandemie zurück. Eine Besonderheit: Zum ersten Mal findet das Fest auf dem neuen Marktplatz statt.

Die Thiersheimer Bürger haben am Wochenende gleich doppelten Grund zur Freude: Am 2. und 3. Juli wird das erste Bürgerfest nach der Pandemie gefeiert – und zum ersten Mal auf dem neuen Marktplatz!

Am Samstagnachmittag geht es für alle Biker um 15 Uhr am Feuerwehrhaus zu einer Motorradrundfahrt los. Um 17 Uhr eröffnet der Posaunenchor mit einem Standkonzert den Festbetrieb auf dem Marktplatz.

Am Abend wird die Band „SelbControl“ für Stimmung unter den Pavillons auf dem Marktplatz sorgen, der sich nach Beginn der Dämmerung stimmungsvoll beleuchtet in seiner ganzen Pracht zeigen wird.

Am Sonntag läuten die Kirchenglocken den Beginn des Festes ein – nämlich mit einem Gottesdienst am Marktplatz, begleitet vom Posaunenchor, mit anschließendem zünftigem Weißwurstessen. Um 13 Uhr haben die Kinder ihren Auftritt – sie marschieren in einem kleinen Festzug vom Kindergarten zum Marktplatz. Kindergartenkinder und Schulkinder unterhalten die Gäste mit ihren Vorführungen.

Ab 14 Uhr spielt „Böhmisch Blech“ auf. An beiden Tagen werden außer Bratwürsten und Steaks sowie Fisch- und Lachssemmeln auch Wildspezialitäten und Käse angeboten, und der Thiersheimer Eiswagen sorgt für die nötige Abkühlung. Für die Schleckermäuler ist der „Naschbär“ vor Ort und auch sonst wird für die Kinder am Sonntag eine Menge angeboten: Sie können beim FGV wieder Specksteinschnitzen oder mit dem Elternbeirat der Schule basteln.

Bei der evangelischen Freikirche können sich die die Kinder nach ihren Wünschen schminken lassen, und ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg warten ebenfalls auf die Kleinen. Der Thiersheimer Kindergarten verwöhnt die Gäste am Sonntagnachmittag mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. red

Autor

 

Bilder