Büro in Hof Hier zieht der Freistaat ein

Red
Soll bald aus Hof kommen: Die Kleidung der bayerischen Polizisten. Foto: picture alliance/dpa/Nicolas Armer

15 Mitarbeiter sollen ab dem kommenden Frühjahr den Umzug des Polizeibeschaffungsamtes vorbereiten.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat heute bekannt gegeben, dass die ‚Immobilien Freistaat Bayern‘ passende Büros in Hof gefunden hat, um den Umzug des Polizeibeschaffungsamtes ab Frühjahr 2023 vorbereiten zu können. Der Freistaat mietet sich laut Herrmann im ehemaligen Schmidt-Bank-Gebäude in der Ernst-Reuter-Straße ein. Dort sollen zunächst 15 Mitarbeiter arbeiten.

SPD-Landtagsabgeordneter Klaus Adelt freut es. Er habe bereits 2014 für die Einrichtung einer zentralen Beschaffungs- und Verwaltungsstelle für die Dienstkleidung der bayerischen Polizei in Oberfranken geworben, schrieb er in einer ersten Reaktion nach der Entscheidung.

 

Bilder