23 neue Corona-Fälle Inzidenz im Landkreis Wunsiedel sinkt

Ein auf dem Boden angebrachter Wegweiser zur Corona-Teststation im Wiener Konferenzzentrum Austria Center. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa Foto: dpa

Die Zahl der positiv getesteten Menschen steigt auf 3181. Dafür ist der Vergleichswert für die vergangenen sieben Tage rückläufig.

Wunsiedel/Tirschenreuth/Hof - Der Landkreis meldet am Donnerstag 23 neue Corona-Fälle. Damit wurden seit Beginn der Pandemie 3181 Menschen positiv auf das Virus getestet. Aktuell sind 307 Personen erkrankt. Als genesen gelten 2730 Personen; 144 sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 224,3.

Über 45 Neuinfektionen berichtet das Landratsamt Tirschenreuth. Zudem sind elf weitere Verdachtsfälle auf eine Corona-Mutation gemeldet worden. Die Zahl der Infizierten stieg auf 3806. Alleine am Mittwoch wurden laut Auskunft des Landratsamtes 2296 Personen getestet. Davon entfielen 802 Schnelltests auf tschechischen Grenzpendler, wovon zehn ein positives Ergebnis brachten. Auch zwei weitere Todesfälle sind im Nachbarlandkreis zu verzeichnen. Es handelt sich um Personen (Ende 70 und Ende 80) mit Vorerkrankungen. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 211. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 333,1.

In Stadt und Landkreis Hof sind 25 weitere Corona-Fälle bekannt geworden, 13 im Landkreis, zwölf in Hof. Momentan sind somit 694 aktive Fälle bekannt und die Zahl der bisher festgestellten Infektionen steigt auf 5545. Die Hofer Gesundheitsbehörde bestätigte auch zwei weitere Todesfälle. Dabei handelt es sich um eine 84-jährige Frau aus Hof und um einen 73-jährigen Mann. Die Zahl der Todesfälle steigt auf 169 an. 23 Personen durften die häusliche Quarantäne wieder verlassen, als genesen gelten damit 4682 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenzen betragen 162,4 für den Landkreis und für 178,9 die Stadt Hof. red

 

Autor

 

Bilder