Corona in Kulmbach Inzidenz sinkt diesmal deutlich

Die Zahl der komplett geimpften Personen steigt kontinuierlich an. Foto:  

Gute Nachrichten aus dem Kulmbacher Landratsamt: Der Wert der 7-Tages-Inzidenz im Landkreis ist weiter rückläufig und liegt jetzt nach einer mehrtägigen „Zitterpartie“ stabil unter 100.

Kulmbach - Nach nur noch zwei neu bestätigten Fällen in den vergangenen zwei Tagen beträgt der Wert aktuell 67,07. Von den aktuellen Corona-Fällen fallen 48 in die letzten sieben Tage. Der aktuelle 7-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach beträgt demnach 67,07.

107 aktuelle Corona-Fälle gibt es derzeit noch im Landkreis, 48 davon fallen in die vergangenen sieben Tage. 211 Menschen sind noch in Quarantäne. In den Teststrecken der Kulmbacher Abstrichstelle wurden in den vergangenen zwei Tagen mehr als 200 weitere PCR-Tests durchgeführt. Langsam entspannt sich auch die Lage am Klinikum in Kulmbach. 14 Corona-Patienten werden dort noch behandelt, vier davon in der Intensivstation.

Das Impfen im Landkreis schreitet weiter gut voran. Auch an Christi Himmelfahrt hatte das Corona-Impfzentrum Kulmbach geöffnet. Fast 400 zusätzliche Impfungen konnten so ermöglicht werden.

42,33 Prozent der Bevölkerung im Kreis hat mittlerweile ihre Erstimpfung erhalten. Auch die Zahl der komplett geimpften Personen steigt kontinuierlich an.

„Dank des großartigen Engagements aller eingesetzten Kräfte im Impfzentrum, aber auch unserer Hausärzte liegen wir sowohl bei den Erst- wie auch bei den Zweitimpfungen deutlich über dem Bundesdurchschnitt“, freut sich Landrat Söllner. „Wir freuen uns, dass wir noch an diesem Wochenende die 10 000 Zweitimpfung verabreichen werden.“ red

 

Bilder