Corona-Pandemie Inzidenz im Kreis Kulmbach steigt weiter

Symbolbild. Foto: picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Inzwischen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 602. Auf die Situation auf der Corona-Station wirkt sich der deutliche Anstieg derzeit noch nicht aus.

Einen erneuten Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz hat das Landratsamt Kulmbach am Mittwoch gemeldet. Demnach gelten aktuell 461 Menschen im Landkreis als mit dem Corona-Virus infiziert. 430 Infektionen fallen innerhalb der vergangenen sieben Tage. Die Inzidenz steigt damit weiter und liegt jetzt bei einem Wert von 602. Daneben meldet die Behörde 95 neue, nachgewiesene Fälle von Sars-CoV-2 am Mittwoch. Wegen oder mit einer Infektion im Klinikum Kulmbach betreut werden müssen derzeit fünf Patienten, keiner davon liegt auf der Intensivstation. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 27 332 Fälle einer Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt. 26 708 Menschen gelten inzwischen als genesen. 163 Landkreisbürger sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Die Entwicklung der Inzidenz in den vergangenen Tagen:

21. Juni 581

20. Juni 513,8

17. Juni 511

15. Juni 513,8

14. Juni 515,2

13. Juni481,6

Autor

 

Bilder