Coronainfektionen bei Schülern Eins von 100 Kindern hat derzeit Corona

red
Die Zahl der Coronainfektionen ist zuletzt sehr stark angestiegen. Foto: Laci Perenyi//imago

Die Infektionszahlen bei Kindern steigen derzeit sehr stark. Unser Datenjournalist beschreibt die Entwicklung – und die Folgen.

Stuttgart - Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz der laborbestätigten Coronainfektionen erreicht derzeit täglich einen neuen Höchststand. Das hat nach Ferienende viel mit der Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen zu tun. Bundesweit ist derzeit etwa eines von 100 Schulkindern nachweislich infiziert, hinzu kommt eine Dunkelziffer.

Was bedeutet das für den Schulbetrieb? Hat das aktuell auch schon Folgen für die Infektionen bei älteren Menschen? Unser Datenjournalist Jan Georg Plavec beschreibt im Video die Entwicklungen und ordnet die Zahlen ein.

 

Bilder