Daniel Schmid und Daniel Dänzer Preis für zwei Rehau-Azubis

Nach der Preisverleihung (von links): Michael von Hertell, Leiter REHAU Berufsausbildung, Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer pro-K, die Preisträger Daniel Schmid und Daniel Dänzer, Klaus-Uwe Reiß, Vorstandsvorsitzender pro-K, Studiendirektor Thomas Paus von der Berufsschule Dinkelsbühl sowie Robert Nachtrab, Ausbildungsleiter in Feuchtwangen. Foto: Foto Rehau AG

Auch in diesem Jahr haben zehn Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik für ihre hervorragenden Ausbildungsleistungen den renommierten Günter-Schwank-Preis erhalten.

Rehau - Dazu gehören zwei Azubis des Polymerspezialisten Rehau: Die Nachwuchskräfte Daniel Dänzer und Daniel Schmid, die ihre Ausbildung am Standort Feuchtwangen beziehungsweise Rehau absolviert haben, dürfen sich nun zu den Bundesbesten zählen.

Der mit insgesamt 5000 Euro dotierte Preis ist nach einem Pionier und Visionär der kunststoffverarbeitenden Industrie, Günter Schwank, benannt.

In einer Feierstunde überreichten Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer des Verbandes pro-K, und Vorstandsvorsitzender Klaus-Uwe Reiß den beiden Nachwuchskräften die Auszeichnung. „Seit 2000 gehören Auszubildende von Rehau kontinuierlich zu den Preisträgern,“ hob Reiß hervor. „Umso mehr freut es mich, dass unser Unternehmen mit der Auszeichnung von zwei jungen Menschen erneut seine hohe Ausbildungsqualität unter Beweis stellen konnte.“

 

Bilder